Seit einem Jahr befinden wir uns nun schon im „Corona-Ausnahmezustand“: Die Regierung hat weitreichende Einschnitte und Beschränkungen des öffentlichen Lebens vorgenommen und begründet dies grundsätzlich mit dem „Gesundheitsschutz der Bevölkerung“.

Tatsächlich bewirken fast sämtliche verhängte Maßnahmen das genaue Gegenteil – zumindest für 99 Prozent der Menschen. Denn alleine das wochenlange Eingesperrtsein stellt eine enorme psychische und physische Belastung dar. Die vom herrschenden Politik- und Medienkartell betriebene Corona-Panikmache basiert im Wesentlichen auf dem gezielten Schüren von Ängsten: Angst ist aber nicht nur ein schlechter Ratgeber, sondern erzeugt psychischen Stress, der wiederum unser Immunsystem gefährlich schwächt.

Dies wird bei den meisten – oder zumindest sehr vielen – von akuten Existenzängsten und -nöten noch immens verstärkt. Aber was kann dagegen getan werden, damit wir in dieser schwierigen Zeit mental und körperlich nicht noch weiter geschwächt werden? Ganz grundlegende Antworten liefert hier Fritz Redler, den „Wochenblick“-Leser bereits von seiner vielbeachteten Artikelserie „Neue, alte Wege zur Gesundheit“ her kennen. In seinem Beitrag „Maßnahmen zur Stärkung unserer Widerstandskraft“ im neuen  „Wochenblick“-Spezialmagazin „Corona-Crash 2021“ schreibt er folgendes:

„Neben dem Angstabbau durch das Sammeln von unabhängigen Informationen, die eine richtige Einordnung des Corona-Phänomens erlauben, ist jedoch für jeden die Stärkung des Immunsystems von höchster Bedeutung. Dies alleine schon deshalb, da die Qualität der medizinischen Versorgung unter der Corona-Panikmache leidet und nicht im gewohnten Umfang zur Verfügung steht – und das möglicherweise auch noch für längere Zeit. Darüber hinaus gilt es, die systembedingte Abhängigkeit von der Pharmaindustrie durch Körper- und Gesundheitsbewusstsein aufzubrechen!

Corona-Crash 2021 Wochenblick-Spezialmagazin

Denaturierte Nahrung vermeiden

Zuallererst gilt es, eine Grundregel des Ganzheitsmediziners Dr. Max Otto Bruker zu verinnerlichen: „Vermeidung aller denaturierten Nahrungsmittel!“ Zurückhaltung sollte daher auch bei denaturierten Nahrungsmitteln geübt werden, die oft nicht als solche erkannt werden: Teilprodukte aus ursprünglichen Lebensmitteln (z. B. Säfte, Trockenobst), tierische Nahrungsprodukte, genveränderte Nahrungsmittel, durch Hitze denaturierte Lebensmittel (Ausnahmen: gedämpfte Kartoffeln, Vollkornbrot, Getreidesuppen, Naturreis, Hülsenfrüchte erlaubt), Essen aus der Mikrowelle, Fertiggerichte, Konserven, oxidierte Lebensmittel (gelagertes anstatt frisch gemahlenes Vollkornmehl), Alkohol, Zigaretten, Kaffee, Schwarztee.

Großstädte: Angriff auf die Psyche

Verhaltensforscher konnten den Nachweis erbringen, dass das Gewühl der modernen Großstadt erschreckende Parallelen zu einer übervölkerten Mäusepopulation aufweist. Der chaotische Dichtestress führt bei den Mäusen zu sich untereinander aggressiv bekämpfenden und krankheitsanfälligen Gruppen, die von wenigen vollgefressenen Alpha-Tieren dominiert werden. Die moderne Reizüberflutung optischer und akustischer Art, die Belastung durch Umweltgifte, Hektik, Termindruck und wirtschaftliche Unsicherheit, berufliche und private Konfliktsituationen wirken deshalb derart schädigend auf das Immunsystem, weil die ungenutzten „Brennstoffe“ der Nahrung durch Mangel an Bewegung den Stressabbau hemmen. Ein Ausgleich durch Sport und Bewegung im Freien ist daher unumgänglich; sportliche Überlastung erhöht allerdings die Infektanfälligkeit. Sorgen Sie für ausreichenden Schlaf und einen ausgeglichenen Lebenswandel, machen Sie sich frei von seelischen Belastungen, bereinigen Sie Konflikte und lassen Sie sich auch durch Beratung helfen! Beherzigen Sie die Erkenntnis des Paracelsus: ‚Die Liebe aber ist die größte Arzeney!’“

++++

Corona-Crash 2021 Wochenblick-Spezialmagazin

Den vollständigen Artikel von Fritz Redler können Sie im neuen „Wochenblick“-Spezialmagazin „Corona-Crash 2021“ lesen. Erfahren Sie auf 108 Seiten, was wir derzeit über Covid-19 wissen, was uns verschwiegen wird und was auf uns zukommt. Geballte Information, Hintergrundberichte, außergewöhnliche Reportagen, prominente Gesprächspartner: Hier kommen endlich die Corona-Kritiker ausführlich und unzensiert zu Wort! JETZT BESTELLEN!