Nach den schockierenden Frauenmorden in Österreich reagiert nun FPÖ-Innenminister Herbert Kickl: Am Mittwoch traten 46 neue Polizisten, acht davon sind Frauen, nach bestandener Ausbildung ihren Dienst in OÖ an und gehen ab sofort auf Verbrecherjagd, 16 davon in der Landeshauptstadt. Am 30. Jänner 2019 schlossen sie die Grundausbildung in Linz ab. Am Stundenplan standen Kriminalistik, Handlungs- und Kompetenztrainings.

Ministerialrat Reinhard Teufel, Kabinettschef im Innenministerium, sagte beim Lehrgangsabschluss am 30. Jänner 2019 in Linz: „Sie alle haben durch Ihr Engagement und durch die Investition von viel Zeit und Hirnschmalz gezeigt, dass Sie es ernst meinen mit ihrem persönlichen und beruflichen Weiterkommen. Dafür wünsche ich Ihnen alles Gute.“ Die Polizeigrundausbildung dauert insgesamt 24 Monate: In den ersten zwölf Monaten lernt man Theorie, dann folgen drei Monate Praxis, fünf Monate Theorie mit Dienstprüfung und wieder vier Monate Praxis. Mehr als die Hälfte der Ausbildung umfasst Rechtsfächer.

Werbung

16 neue Polizisten für Linz

46 Polizisten können nun nach dem Abschluss ihrer Grundausbildung den Dienst antreten. 16 neue Polizisten gehen künftig in der Landeshauptstadt auf Patrouille im Kampf gegen Verbrecher. Sieben Beamte sind für die Inspektionen im Bezirk Linz-Land vorgesehen, der Rest verteilt sich auf die anderen Bezirke auf. „Wir haben europaweit eine der besten Polizeiausbildungen, dank unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Sicherheitsakademie und ihren Bildungszentren, mein Dank und Respekt gilt Ihnen„, sagte Teufel. „Sie sorgen dafür, dass die Besten der Besten für die Sicherheit aller Österreicherinnen und Österreicher sorgen.“