Unfassbar! Auf dem Heimweg mit der Straßenbahn wurde in der Halloween-Nacht auf den 1. November eine junge Linzerin Opfer eines brutalen Vergewaltigungsversuchs – zweifach! Selbst nachdem sich die Frau heftig wehrte und dem afghanischen Asylanten (21) das Gesicht zerkratzte, versuchte er es ein zweites Mal.

An der Haltestelle überfallen

Am vergangenen Mittwoch gegen 4 Uhr früh stieg die junge Linzerin nichtsahnend an der Haltestelle Linz-Dornach – mitten im wohlsituierten Linzer Stadtteil St. Magdalena gelegen – auf dem Heimweg von einer Halloween-Party aus.

Werbung

Danach begann für sie der reinste Horror: Der sexlüsterne Afghane fiel über die Frau her und versuchte, sie brutal zu vergewaltigen.

Sie zerkratzte ihm das Gesicht

Die mutige Linzerin wehrte sich jedoch heftigst: Sie zerkratzte ihm mit aller Kraft das Gesicht, versuchte zu fliehen.

Doch das Schrecken nahm kein Ende: Trotz des massiven Widerstands versuchte der Sextäter ein zweites Mal, die geschockte Frau zu vergewaltigen! Sie konnte jedoch entkommen und alarmierte sofort die Polizei.

Aufgrund der heftigen Kratzspuren im Gesicht konnte die Polizei den Sex-Afghanen schnell ausfindig machen. Er wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Afghanen sorgen immer wieder für Wirbel: Obwohl ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung verschwindend gering ist, führen sie die Statistik der Sexualstraftaten an.

Afghanen: Viele Sex-Straftäter

Afghanen sorgen immer wieder mit solchen Straftaten für Wirbel: Obwohl ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung verschwindend gering ist, führen sie die Statistik der Sexualstraftaten an.

Erst kürzlich wurde am Linzer Landesgericht ein Afghane verurteilt, der mit heraushängendem Penis mitten in der Linzer Innenstadt Passanten beraubte!

Vergewaltigungsserie in Linz

Derzeit erschüttert einen Welle von brutalen Sex-Attacken die oberösterreichische Landeshauptstadt.

Letzten Monat wurde eine 30-jährige Linzerin Opfer einer Vergewaltigung durch einen vermutlich afrikanischen Migranten. An der Donaulände in der Nähe des Urfahranermarkt-Geländes stieß er sie brutalst zu Boden und vergewaltigte das Opfer.

 1
Derzeit erschüttert eine Reihe von brutalen Sex-Straftaten die oberösterreichische Landeshauptstadt: Erst im Oktober wurde eine 30-jährige in der Nähe des Urfahranermarkt-Geländes Opfer einer brutalen Vergewaltigung durch einen dunkelhäutigen Mann.

 

Im Juni kam es zu einer brutalen Vergewaltigung, bei der ein Türke (27) und ein Afghane (17) eine 18-jährige Maturantin in den Keller eines Asylheims in der Linzer Dinghoferstraße zerrten und sich dort an ihr vergingen.