Egal, ob namhafte Virologen, Gesundheitsreferenten oder auch Mathematiker: Viele Experten bemängeln, dass die Maßnahmen unserer Bundesregierung auf unvollständigem Zahlenmaterial beruhen und deshalb oft überschießend erscheinen würden.

Währenddessen stürzt das Corona-Virus unsere Welt in eine immer größere Krise. Kommt bald der große Wirtschaftscrash? Bleiben Sie, liebe Leser, mit der aktuellen Ausgabe TOP-INFORMIERT!

Der Euro ist gescheitert

Für die Gemeinschaftswährung sind die Stunden bereits gezählt – da sind sich die Experten einig. Der Euro hätte mittlerweile die Glaubwürdigkeit verspielt.

Wochenblick-Leser sind gut vorbereitet

Dass uns ein großer Finanz-Crash bevorsteht, war für viele Experten zuletzt schon lange absehbar. Was niemand genau vorhersagen konnte, war einzig, was der Auslöser sein würde, der letztendlich die Dominosteine des Wirtschaftssystems zum Fallen bringen könnte. Wie Sie sich in der drohenden Krise schützen können, hat der Wochenblick bereits vor Wochen im Detail aufgezeigt.

Top-Themen und viele weitere in der aktuellen Ausgabe:

  • Schwarz – grüne Bundesregierung im Blindflug durch die Corona-Krise
  • Der Euro-Corona-Crash
  • Corona darf den Linzer Infrastrukturausbau nicht weiter aufhalten
  • Richard Lackner verärgert über Politiker – Aus mir ist jetzt ein Bittsteller geworden
  • Als Teil des Krisenstabs sieht Stadtrat Raml sein Linz gut positioniert
  • Linz soll auf mögliche Verschärfung der Krise gut vorbereitet sein
  • Wundersame Kräuter aus der Natur für die Stärkung unseres Immunsystems

Komplette Artikelserie in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 14/2020, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!