Top-Themen der

Ausgabe 02/2021

Auf einen Blick: Widerstand als Gebot der Stunde
Nach dem starken Zeichen des Unmuts gegen Zwang und Willkür der Regierung dürfen die Bürger nicht zur Tagesordnung übergehen: „Wochenblick“ ruft gemeinsam mit anderen echt freien Journalisten am 31. Jänner 2021 zur Demo in Wien auf!

Österreich und die Welt: Dürfen Arbeitgeber die Impfungen verlangen?
Dies ist nur eine der Fragen, die sich Österreicher momentan stellen. Aber wie sieht es wirklich aus: Kann der Arbeitgeber eine Corona-Impfung verlangen? Kann ich eine Impfung verweigern? Muss ich bei einem Bewerbungsgespräch darüber Auskunft geben, ob ich gegen das Corona-Virus geimpft bin und kann ich deshalb abgelehnt werden?

Wochenthema: Digitale Allmacht
Früher kamen „ketzerische“ Bücher auf schwarze Listen, heute kommen Meinungen auf den digitalen „Scheiterhaufen“. Was noch gesagt werden darf, entscheidet ein Kartell einiger weniger IT-Konzerne im Zusammenspiel mit Machtpolitikern und radikalen Vertretern der sogenannten „Zivilgesellschaft“. Großer Verlierer ist dabei die Freiheit.

Wochenthema: Star Link
Hochgeschwindigkeitsinternet aus dem All – und das von jedem Punkt der Erde aus. Das ist das große Ziel vieler Unternehmen, die zu diesem Zweck zahllose Satelliten in den Orbit schießen. Klarer Vorreiter ist dabei Elon Musk mit seinem StarLink-Programm. Doch Kritik wird laut – und auch Regierungen wollen mitmischen…

+++

Jetzt vier Wochen lang UNVERBINDLICH unsere Druckausgabe lesen: Mit unserem Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel für nur 6,- Euro nach Hause geliefert!

+++

Reportage: Ist Joe Biden legitimer Präsident der USA?
Am 20. Jänner wurde der linke Demokrat Joe Biden als neuer US-Präsident angelobt. Trump spricht von einer „gestohlenen Wahl“, bei der es viele Unregelmäßigkeiten gab. Wie sehr das zutrifft, hat Peter Navarro, Berater des Weißen Hauses, in den Analysen „Der perfekte Betrug“ und „Der perfekte Diebstahl“ aufgezeigt. Demnach wäre Biden nicht der rechtmäßige US-Präsident.

Reportage: Was ist der Hippokratische Eid heute noch wert?
Seit März 2020 werden wir täglich mit diversen Zahlen rund um Covid konfrontiert. Wir lesen von Infektionszahlen, Genesenen und Todesfällen. Ob jemand nur positiv getestet oder tatsächlich an Covid erkrankt ist, lässt sich nicht daraus ablesen. Ebenso wenig wie die Fälle, die wirklich an Covid gestorben sind und nicht nur vier Wochen vor ihrem Tod positiv getestet wurden. Und dann gibt es da noch die Zahlen, die nirgendwo nachzulesen sind…

Aus der Heimat: Ja dürfen die denn das? – Kampf um das Recht für Demonstrationen voll entbrannt
Die andauernden und immer zahlreicheren Proteste sind der türkis-grünen Regierung ein Dorn im Auge. Deshalb würde man das Demonstrationsgeschehen am liebsten stark einschränken. Der Polizeipräsident von OÖ, Andreas Pilsl, will härter vorgehen und Demonstrationen unterbinden.

Heimatreportage: Auch Unternehmer aus Oberösterreich proben schon den Aufstand
In Unternehmerkreisen formiert sich stärker werdender Widerstand gegen die Regierung und ihre Corona-Bekämpfungsstrategie, die – wie moniert wird – darin besteht, sich von Lockdown zu Lockdown zu hangeln. Deshalb sperren immer mehr Geschäftsleute ihre Betriebe auf, wenn auch oft nur für kurze Zeit.

Reportage: Blümels Abschlussarbeit: Mit Diktatur-Lobgesang zum Magistertitel
Nach mehreren Leser-Hinweisen nahm der Wochenblick die Diplomarbeit von Finanzminister Blümel unter die Lupe. Wir staunten nicht schlecht ob der antidemokratischen Sichtweisen, die darin zum Vorschein treten. Mit Wissenschaftlichkeit hat Blümels Diplomarbeit unserer Ansicht nach nichts zu tun.

Unsere Leute: Drei Betriebsräte verweigerten Corona-Test und durften nicht an Fortbildung teilnehmen
Bei einer Betriebsrätefortbildung der Gewerkschaft Bau und Holz im Linzer Jägermayrhof wurden in der Vorwoche drei „Kollegen“ noch vor Beginn der Veranstaltung an die Luft gesetzt, weil sie den „auf freiwilliger Basis“ offerierten Covid-Schnelltest verweigerten.