Top-Themen der

Ausgabe 22/2021

Auf einen Blick: Volkspartei verachtet den „Pöbel“
Dass ein türkises Parteibuch der Karriere förderlich sein soll, ist kein Geheimnis. Die Art und Weise aber, wie im Kanzlerumfeld über das einfache Volk und andere Zeitgenossen hergezogen wird, dürfte die Bürger dieses Landes dennoch schockieren.

Österreich und die Welt: Demonstrationsverbot war klar menschenrechtswidrig
Die Oberösterreicherin Romana Palmetshofer klagte gegen das Verbot der Großdemonstration, die am 31. Jänner in Wien hätte stattfinden sollen. Das Verwaltungsgericht entschied Anfang Juni, das Demo-Verbot war illegal. Die Untersagung verstoße gegen das Menschenrecht auf Versammlungsfreiheit!

Wochenthema: ANIMAP gegen Goliath
Im Februar wurde die Plattform ANIMAP von einem Schweizer ins Leben gerufen und steht für „Anti-Impf-Apartheid“. Das Unternehmerverzeichnis stellt sich gegen den Impf- und Testzwang und will einen Gegenpol zur Zweiklassengesellschaft bieten. Österreichische Mut-Unternehmer, die sich eintragen ließen, erfuhren bereits staatliche Repressalien.

Wochenthema: Für ihre Kunden da – Unternehmer zeigen Gesicht
„Wochenblick“ hat sich bei oberösterreichischen Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen, die sich bei ANIMAP registriert haben, umgehört und wollte von ihnen wissen, warum sie diesen Schritt gegangen sind und was sie dazu bewegt hat.

+++

Jetzt vier Wochen lang UNVERBINDLICH unsere Druckausgabe lesen: Mit unserem Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel für nur 6,- Euro nach Hause geliefert!

+++

Im Gespräch: Der Pflegeberuf ist deutlich mehr als „nur“ ein Beruf!
Der Artikel „Ärzte fordern motivierende Strategien zur Pandemiebewältigung“ ließ den Diplomkrankenpfleger Stefan Böhm nicht ganz kalt. In einem Interview schilderte er seine Sichtweise zum Pflegeberuf. Als Fachkraft weiß er, wovon er spricht. Stefan Böhm arbeitet seit mehreren Jahren als Diplomkrankenpfleger in Bad Hering und betreut hauptsächlich Patienten mit Querschnittslähmungen. Auf der Station befinden sich 32 Patienten, das Team besteht aus 30 Mitarbeitern.

Aus der Heimat: Testfreie Schau ist ein Publikumsrenner
Freizeitprogramme, für die man keinen 3G-Nachweis benötigt, boomen in Oberösterreich. Dazu gehören Ausflüge in die Natur, aber auch der Besuch von Freiluftausstellungen, wie die noch bis Oktober laufende Skulpturenschau „Märchen, Mythen & Sagen“ im Kurpark von Bad Hall.

Aus der Heimat: Viele Gemeinden noch in der digitalen Steinzeit
Entgegen vieler Beteuerungen sind viele oberösterreichische Gemeinden noch immer abgehängt und verfügen über kein schnelles Internet. Dem Gemeinderat in Geboltskirchen reichte es nun, man schickte eine einstimmig beschlossene Anfrage an den zuständigen Landesrat Markus Achleitner (ÖVP).

Geschichte: Der Weg zum neuen Menschen: Grün, bunt, geimpft, gehorsam
Welch Ironie der Wissenschaftsgeschichte, dass wir von Fluor im Trinkwasser über Orangensaft zum Frühstück bis hin zum Begriff „Public Relations“ selbst, alles einem Neffen von Sigmund Freud zu verdanken haben – Edward Bernays. Geschickt wandte er die Erkenntnisse seines Onkels im 20. Jahrhundert zur Massenmanipulation an.

Meinung: Die gekauften Medien: Unser größtes Übel im Kampf gegen die Angst
Wir befinden uns im Krieg. Genauer gesagt im Informationskrieg. Die Masse aber bekommt davon kaum etwas mit, wähnt sich in Frieden und Sicherheit. Denn dieser Krieg ist sehr still und heimtückisch. Es fallen keine Bomben, es tönen keine Sirenen, aber die Zerstörung ist umso größer. Sie betrifft unser aller Leben in allen Bereichen, kann Welten vernichten. Davon sind wir gerade Zeugen.

Unsere Leute: Mit Gleichgesinnten möchte sich die Rentnerin die Unabhängigkeit und die Freiheit bewahren
Barbara Seidl aus Bad Ischl war eigentlich immer eine fröhliche und lebensbejahende Frau. Nunmehr aber befürchtet sie, an der Zeit und an den derzeitigen Lebensumständen zu verzweifeln. Aufrecht erhält sie nur ein spezielles Projekt eines autarken Dorfes, für dessen Realisierung sie schon seit Jahren kämpft.