Top-Themen der

Ausgabe 35/2021

Auf einen Blick: Wieder Globalisten-Gipfel mit Kurz
Die Globalisten machen ernst – diese Woche fanden in New York & Genf Gipfel statt, wo sie über den Welt-Umbau unter dem Deckmantel der „Nachhaltigkeit“ berieten. Mittendrin: Sebastian Kurz, der auch eine weltweit „gerechte“ Impfstoff-Verteilung forderte.

Österreich und die Welt: Impfung & Corona: Das zeigen mehrere Autopsien
Mehrere Ärzte haben im zeitlichen Zusammenhang mit der Corona-Impfung 40 verstorbene Personen obduziert. Nun präsentierten sie die Ergebnisse ihrer Autopsie. Bei etwa einem Drittel konnten sie feststellen: Sie starben an den neuartigen Corona-Impfstoffen.

Wahl-Spezial: Freiheit & Stabilität fürs Hoamatland: So wird der Linksruck verhindert
Der Urnengang am kommenden Sonntag ist kein beliebiger Stimmungstest: 1,1 Millionen Österreicher haben die Wahl – Freiheit oder Bevormundung, sichere Heimat oder Parallelgesellschaften-Chaos, Anerkennung ehrlicher Leistung oder Klima-Kommunismus. Aber es ist auch eine Schicksalswahl: Will man ein Regieren für oder gegen die Bürger – und Stabilität oder Beliebigkeit?

Wahl-Spezial: Die Qual der Wahl
Insgesamt 11 Listen ringen bei der Landtagswahl am 26. September in OÖ um die Gunst der Wähler. Es folgt ein kurzer Überblick, welche Themen die Spitzenkandidaten der Parteien besonders in den Vordergrund rücken.

+++

Jetzt vier Wochen lang UNVERBINDLICH unsere Druckausgabe lesen: Mit unserem Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel für nur 6,- Euro nach Hause geliefert!

+++

Analyse: Die Kanzlerstelle ist vakant: Mein linker, linker Platz ist leer
In Deutschland steht die Bundestagswahl bevor. Die Amtszeit von Angela Merkel endet und noch nie war das Ergebnis einer Bundestagswahl so offen und unklar. Zumal sich eine seit Jahren abzeichnende Entwicklung weiter fortsetzt: Noch nie gab es weniger Unterschiede zwischen den sogenannten „etablierten“ Parteien, es sind lediglich Nuancen, die aber stets betont und heiß diskutiert werden. Tiefgreifende Veränderungen sind jedenfalls am 26. September nicht zu erwarten.

Aus der Heimat: Scharnstein setzt überwiegend auf Glasfaserkabel
Die flächendeckende Installierung des 5G-Netzes wird in Österreich nicht mehr aufzuhalten sein. Das machte die Informationsveranstaltung zu dieser Thematik im Gmundner Stadttheater deutlich. Da Gmunden in der 5G-Technologie zu den Pilotprojektstädten gehört, klärte die Gemeinde auf.

Aus der Heimat: Unleistbar: 600 Euro für Corona-Tests
Genaugenommen ist es schon ein Impfzwang. Neues einzustellendes Kindergartenpersonal muss geimpft sein. Ungeimpfte Lehrer sollen nicht mehr unterrichten dürfen. Auch Pflegekräfte werden weiter wegen der Impfung massiv unter Druck gesetzt.

Gespräch zur Wahl: „Nur die FPÖ kann und wird wirksam gegen die Corona-Maßnahmen auftreten“
Als Klubobmann lenkte Herwig Mahr die Geschicke der FPÖ Oberösterreich. Wochenblick sprach mit ihm über die Landtagsarbeit, die neue Mindestsicherung, den strengen Integrationskurs und die Erfolge der FPÖ in Wohnbaupolitik. In Sachen Corona pocht Mahr auf Freiheit und Freiwilligkeit. Den eingeschlagenen Heimat-Kurs wird es weiterhin nur mit der FPÖ geben. Ohne sie würde die ÖVP links abbiegen, verriet der Klubobmann im exklusiven Wochenblick-Gespräch.

Wahl-Spezial: Schule, Wohnbau & Sozialleistungen: Über viele Bereiche des Alltags bestimmen die jetzigen Wahlen
Meist liegt, wenn es um Politik geht, der Fokus auf der Bundesregierung und dem Nationalrat. Weniger Beachtung findet hingegen die Politik in den Bundesländern und Gemeinden. Dort scheint es eher ruhiger zuzugehen als auf der Bundesebene, wo die „große“ internationale Politik ihre Bühne hat. Dabei wird jedoch sehr oft unterschätzt, dass sowohl Länder und auch Gemeinden wichtige Kompetenzen haben, die die Bürger direkter betreffen und ebenso wichtig sind wie ein Staatsbesuch.

Unsere Leute: „Ich wachse nicht mehr, sondern schrumpfe“
Der 2,58 Meter groß gewesene Franz Winkelmeier, der einst weltberühmte „Riese von Lengau“ starb vor 134 Jahren. Die Leute, die ihn noch persönlich kannten, sind heute ebenfalls tot. Doch es gibt Nachkommen der Familie des Riesen und einer davon wohnt in Sipbachzell im Bezirk Wels-Land.