Top-Themen der

Ausgabe 40/2022

Auf einen Blick: Geimpfte sind fürs Virus anfällig
Ständig stecken sich Geimpfte mit Corona & weiteren Viren an. Die Krebsrate explodiert und immer mehr Teilnehmer des Impf-Experiments leiden an Immunerkrankungen. Das dürfte alles zusammenhängen – nämlich an einem kaputtgeschossenen Immunsystem. 

Österreich und die Welt: Sind wohl doch so : Neue Schmid-Aussage über ÖVP-Korruption lässt tief blicken
Für die schwarz-grüne Regierung  war es ein Desaster, als bekannt wurde, dass Thomas Schmid, der ehemalige ÖBAG-Chef und Kurz-Intimus, vor der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschafts ausgesagt und mehrere hohe ÖVPler schwer belastet hatte.

Wochenthema: Zeitbombe Migration: Wir platzen endgültig aus allen Nähten…
Europa sieht sich derzeit mit einer neuen akuten Migrationskrise konfrontiert. Vor allem die Bundesrepublik ist Ziel- und Sehnsuchtsort von unzähligen Glücksrittern und Wirtschaftsmigranten: Alleine von Februar bis August gab es mehr als 1,8 Millionen Zuzüge nach Deutschland. Rund 952.000 kamen aus der Ukraine, wobei die genauen Zahlen unbekannt sind, weil sie gar nicht komplett erfasst werden. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (OECD) geht davon aus, dass die Rekordzahl von 2,1 Millionen Zuwanderern aus dem Jahr 2015 bis Ende des Jahres noch übertroffen wird. Der Zuzug aus Ländern wie Syrien, Afghanistan oder dem Irak hält an und steigt weiter.

Wochenthema: Die Massenmigration – eine lebensgefährlicher und destruktiver Irrweg
Die Folgen der wahnsinnigen und selbstmörderischen Migrationspolitik vor allem Deutschlands, aber auch anderer EU-Staaten, zeigen sich immer gravierender. In Deutschland sind Meldungen über Gewalttaten vor allem von muslimischen Zuwanderern mittlerweile an der Tagesordnung. Diese Fälle verschwinden nach kürzester Zeit wieder aus den Mainstream-Medien, die darüber allenfalls dann berichten, wenn es Tote gab. Zahllose Fälle von Messerstechereien, Vergewaltigungen oder Massenschlägereien erscheinen nur noch als Randmeldungen. Die Täter werden meist in aller Eile als „traumatisiert“ und „psychisch krank” erklärt – und verschwinden damit aus dem Fokus der Öffentlichkeit.

+++

Unterstützen Sie den “Verein zur Förderung alternativer Pressearbeit” mit Ihrer Spende: Verein zur Förderung alternativer Pressearbeit, IBAN: AT75 2032 0321 0064 0486, BIC: ASPKAT2LXXX

+++

Reportage: Achtsam und wachsam durch die Geopolitik
Von tosendem Applaus umrahmt war der spannende Vortrag, den Dr. Daniele Ganser in der Vorwoche auf Einladung des Vereins „Bright Side“ vor über 600 Gästen in Sipbachzell hielt. Dabei verwob er die Themenkomplexe „Selbstverantwortung und Achtsamkeit“ mit der Bedeutung, welche diese für das Verständnis geopolitischer Entwicklungen generell und des Ukrainekrieges im Besonderen besitzen. 

Aus der Heimat: Viele warten noch auf ihre Geld…
Wer wundert sich in diesem Land noch über irgendetwas? Natürlich ist auch die Klimabonus-Auszahlung nicht reibungslos verlaufen. Während Finanzamt und Sozialversicherung jeden Bürger in diesem Land im Bedarfsfall schnell erreichen, finden die Almosen der Regierung nie auf Anhieb und immer nur sehr zögerlich zu ihren Empfängern.

Europa zahlt horrenden Preis für Sanktionen & Krise bei der Energie
Die aktuellen “Herbstprognose” des Wiener Instituts für internationale Wirtschaftsvergleiche (WIIW),das mit seinen Einschätzungen der Sanktionen schon mehrmals kräftig daneben lag, lassen für die Zukunft in Österreich und in der ganzen EU das Schlimmste befürchten.

Reportage: Giftige Substanzen in Covid-Impfstoffen
Von Beginn an fanden sich schädliche Stoffe in den Corona-Impfstoffen. Dr. Hannes Strasser hat sich angesehen, wie giftig die Stoffe sind und fand heraus, dass diese zum Teil gar nicht zugelassen sind.

Unsere Leute: Lehrer aus St. Veit komponierte die Melodie
Seit 70 Jahren ist der “Hoamátgsang“ jetzt offizielle oberösterreichische Landeshymne. Doch inoffiziell wurde der Text von Franz Stelzhamer schon weitaus länger als Hommage an das Land rezitiert und zelebriert. Die heutige Melodie wurde dem „Hoamátgsang“ vor 138 Jahren von einem Volksschullehrer aus St. Veit verpasst.