Top-Themen der

Ausgabe 43/2022

Auf einen Blick: Riesenwirbel um Corona-Hilfen!
Die Transparenzdatenbank zu den Corona-Hilfen sorgt weiter für Wirbel, denn auch aktive Politiker beantragten zum Teil hohe Summen für ihre Unternehmen. Betroffen davon ist aber nicht nur der Dunstkreis der ÖVP, sondern sogar MFG-Vertreter bedienten sich.

Österreich und die Welt: Asylzahlen explodieren weiter, aber Abschiebungen scheitern an PCR-Tests
Die Marke von 100.000 Asylanträgen könnte heuer noch geknackt werden. Denn das Geschehen ist deutlich dramatischer als 2015. Niederösterreichs Asyllandesrat Gottfried Waldhäusl warnt, dass bis heuer Oktober bereits 89.000 Asylanträge gestellt wurden, 2015 waren es im gesamten Jahr 88.340.

Wochenthema: Soziale Heimatpolitik als Zukunftsgarant
Die Menschen können sich ihr Leben nicht mehr leisten, durch die explodierenden Energiekosten infolge der Selbstmord-Sanktionen gehen Traditionsbetriebe Pleite. Bei stillstehenden Werken droht Massenarbeitslosigkeit. Vor dieser Gemengelage wird die Frage akut, wie man den Menschen vor dem drohenden Kollaps eine würdevolle Existenz ermöglicht. Für das „dritte Lager“ ist das Gelingen eigener Sozialkonzepte eine wahre Schicksalsfrage.

Wochenthema: Versäumnisse von Jahrzehnten treten immer offener hervor
In Krisen treten soziale Gegensätze noch offener zutage als ohnehin schon. Auch die Schere zwischen Arm und Reich klafft weiter auseinander. Wie unter einem Brennglas zeigt sich, woran eine Gesellschaft krankt und wie ungleich die Besitzverhältnisse oftmals verteilt sind. Aber es zeigt sich auch überdeutlich, wo der Staat bzw. die Regierungen in den letzten Jahren und Jahrzehnten versagt haben und welche Fehler sie weiterhin machen, sei es aus Ideologie, Unwissen oder weil ein Abweichen von der Linie einem Schuldeingeständnis und einem Zugeben des Versagens gleichkäme.

+++

Unterstützen Sie den “Verein zur Förderung alternativer Pressearbeit” mit Ihrer Spende: Verein zur Förderung alternativer Pressearbeit, IBAN: AT75 2032 0321 0064 0486, BIC: ASPKAT2LXXX

+++

Im Gespräch: Albtraum Begräbnis: “Urne meiner Freundin kam in ein Armengrab!”
Obwohl der Tod für viele Menschen ein Tabuthema ist, ist es wichtig, sich rechtzeitig über das eigene Ableben Gedanken zu machen. Wünsche zur eigenen Beisetzung klar zu äußern, hilft den Hinterbliebenen und erspart ihnen im besten Fall Unannehmlichkeiten. Karin Löppen kennt das nur zu gut. Die Urne ihrer besten Freundin Ursula R. wurde falsch beigesetzt. Und dass, obwohl der Bestatter den Wunsch der Verstorbenen kannte.

Aus der Heimat: Nun ist auch der Stromverlust zu bezahlen
“Ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll”, sagt ein verunsicherter Linzer im Hinblick auf die von der Regierung zugesicherte Stromsicherheit in diesem Winter. Doch 100prozentig fix ist diese noch nicht, gemessen an den vielen widersprüchlichen und relativierenden Meldungen.

Wirtschaft: Bankrott für Kryptobörse: “Hilfs”-Moneten für Selenski-Ukraine futsch?
Noch im März war es der stolze Plan des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenski, die Hilfsgelder für sein Land durch die Krypto-Börse FTX magisch zu vermehren. Aus 100 Mio. Hilfsgeldern sollten noch mehr werden. Nun ist alles weg…

Reportage: Antigen-Schnelltests enthalten Giftstoffe
Die Regierung bezeichnete Österreich gerne  als Testweltmeister. Dafür wurden vier Milliarden Euro ausgegeben. Dabei ist mittlerweile höchst umstritten, was die Massen-Tests von Gesunden wirklich brachten. Und Gesundheitsrisiken werden totgeschwiegen.

Wissenschaft: Top-Experten reden bei Corona-Kongress in Tirol
Die Folgeschäden des Corona-Experiments sind noch nicht vollends abschätzbar. Kritische Experten wie Prof. Sucharit Bhakdi und Dr. Hannes Strasser sowie Mut-Politiker Mag. Gerald Hauser treten am 26. November bei einem hochkarätigen Kongress in Tirol auf, um eine Lagebestimmung abzugeben.

Unsere Leute: Die Bürger fordern geistig-moralische Wende
So kann und darf es mit diesem Land nicht mehr weitergehen. Deshalb wird nicht nur der Ruf nach Neuwahlen im „Korruptions-Stadl Österreich“ immer lauter, sondern auch die Forderung nach einer geistig-moralischen Wende und Erneuerung.