Top-Themen der

Ausgabe 44/2021

Auf einen Blick: 350 kündigen, falls Pflicht kommt!
Das Personal des Ordensklinikums Linz Barmherzige Schwestern Elisabethinen hat genug. Die Belegschaft rebelliert gegen die Einführung der Impfpflicht und droht mit Kündigung. Etwa 10 % der Belegschaft sind im Falle der sturen Durchsetzung dazu bereit.

Österreich und die Welt: Dr. Wodarg warnt uns alle vor den neuen Impfungen
In ihrer Sendung AUFrecht im TV-Sender AUF1 sprach Wochenblick-Chefredakteurin Elsa Mittmannsgruber mit Dr. Wolfgang Wodarg. Er ist einer der führenden Kritiker des Corona-Zwangsregimes im deutschsprachigen Raum. Seine Botschaft ist klar: „Lassen Sie sich nicht mit diesen Covid-Impfstoffen impfen!“

Wochenthema: Migrantenproblem
Die Grenze zwischen Weißrussland und Polen wird von Tausenden Migranten belagert, die so in die EU gelangen wollen. Polen reagiert und versucht, die EU-Außengrenze zu schützen. Dabei offenbart sich die Hilflosigkeit der europäischen Politik und auch vieler Politiker, denn obwohl „Willkommensklatschen“ derzeit nicht en vogue ist, werden sie die Geister, die sie 2015 riefen, nicht mehr los. Und auch ihre Glaubwürdigkeit bekommt immer mehr Risse.

Wochenthema: Die türkise Grenzlüge
Wenige Jahre nachdem Altkanzler Sebastian Kurz (ÖVP) mit der Mär hausieren ging, er habe im Alleingang die Balkanroute geschlossen, sind die heimischen Grenzen löchrig wie ein Stück Schweizer Käse. An der personellen Aufstellung der Exekutive kann es nicht liegen: Denn während für die dauerhaften Corona-Kontrollen des Volkes genug Ressourcen vorhanden sind, ist man wohl nicht bestrebt, die heimischen Grenzen zu schützen.

+++

Jetzt vier Wochen lang UNVERBINDLICH unsere Druckausgabe lesen: Mit unserem Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel für nur 6,- Euro nach Hause geliefert!

+++

Im Gespräch: Statt Planwirtschaft: Sichere Insel-Lösungen
Zur Stabilität des Netzes muss die Energie, die gerade von den Konsumenten bezogen wird, auch im SELBEN Augenblick produziert und in das Netz geliefert werden. Dies stellt immer größere Herausforderungen an die Machbarkeit der Netzstabilität. Der NÖ Energy Globe Award Sieger 2021, Dr. Martin J.F. Steiner sprach mit Wochenblick über sein Projekt, der erneuerbaren Energiebereitstellung und Blackout-Sicherheit für Ortszentren.

Aus der Heimat: Allmählich gerät auch die Partei immer stärker in Bedrängnis
Die Empörung über die offenbar ohne politische Konsequenzen bleibende Trunkenheitsfahrt der Welser SPÖ-Fraktionsvorsitzenden Laurien Janina Scheinecker (34) war auch in der Vorwoche Gesprächsthema an den Wirtshaustischen und scheint nun im Internet und in der Partei weiterzugehen.

Aus der Heimat: Bürger vor Willkür wirksam schützen
OÖ könnte zur letzten Bastion der Freiheit werden. Dafür will der stellv. LH Manfred Haimbuchner (FPÖ) sorgen. Wie er im Wahlkampf versprach, muss die Impfentscheidung freiwillig bleiben. Er werde juristische Mittel nutzen, um die Bürger vor Willkür und Machtmissbrauch zu schützen.

Brauchtum: Die stade Zeit? Wenn Ruhe verordnet wird, ist Feiern Widerstand
Seit Jahrtausenden hatten unsere Vorfahren in Europa ein Rezept gegen trübe Tage, lange, dunkle Nächte, Kälte und Hunger. Sie feierten. Die Arbeit auf den Feldern und Weiden war getan. Die Ernte war eingebracht. Nun konnte man Schlachtfeste feiern, Umzüge und Maskeraden veranstalten, bei denen man die Götter anrief und die Dämonen bannte. Vom keltischen Neujahr an – jetzt bekannt als Halloween/Allerheiligen – reihten sich die Feste: Faschingsauftakt, Umzüge mit Martin, Klausen, Krampus, Perchten, Christkind, Strohbären…

Mediathek: Friede, Freiheit, keine Diktatur: Volk erhebt sich gegen Impfpflicht & Co.
Druck schafft Gegendruck: Am Samstag in Wien protestierte ein Querschnitt des Volkes gegen die immer schärfere Corona-Diktatur. Wohl mehr als 100.000 Menschen spazierten über Stunden friedlich durch Wien. Doch die Regierung und die Mainstream-Medien fielen einmal mehr mit Märchen auf.

Unsere Leute: Buslinie bitte bis nach „Maxlhaid“ erweitern
Dass er sein neu gestaltetes und erst vor einigen Tagen eröffnetes Restaurant „Hannibal“ am Montag wegen des Lockdowns schon wieder schließen musste, ärgert den Welser Gastwirt Paul Schludermann, der in den letzten zwei Jahren auch sein Hotel „Maxlhaid“ erweitert und umgebaut hatte.

+++

Jetzt vier Wochen lang UNVERBINDLICH unsere Druckausgabe lesen: Mit unserem Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel für nur 6,- Euro nach Hause geliefert!

+++