Unser Stratosphären-Bezwinger Felix Baumgartner hat sich erneut zu brisanten politischen Themen geäußert. Während er vor wenigen Tagen noch die etablierten Medien und den skandalgebeutelten Bundespräsident Alexander Van der Bellen scharf kritisierte, widmet er sich nun auf seiner Facebook-Seite „der Unvereinbarkeit von Sozialstaat & Masseneinwanderung“!

All-Felix spart dabei nicht an deutlichen Worten. „Masseneinwanderung kostet viel Geld und wird auf Pump finanziert, in der blinden Hoffnung, dass es irgendwie dann doch noch klappt“, zitiert er den Artikel „Die Buntheit, die sie meinen: Die Fachkräftemangel-Lüge“ eines Alternativ-Mediums „Info-Direkt“.

Viele Analphabeten unter den Asylwerbern

„Ein paar Sprach- und Integrationskurse können die mentale Ausstattung der Analphabeten in einer kurzen Zeit NIE auf das Niveau eines avancierten Industrielandes heben“, zitiert All-Felix weiter aus dem Text.

Zahlreiche Nutzer stimmen zu

Viele Nutzer sind begeistert, äußern ihre Zustimmung:

All-Felix warnt: Bedroht die Masseneinwanderung unseren Sozialstaat? 1

All-Felix warnt: Bedroht die Masseneinwanderung unseren Sozialstaat?

Heftige Anfeindungen

Andere hingegen werden ausfallend und empören sich lautstark:

All-Felix warnt: Bedroht die Masseneinwanderung unseren Sozialstaat? 2

Etablierte Medien stinksauer

Auch Mainstream-Medien äußerten sich zu All-Felix‘ neuester Stellungnahme. „SO derb hetzt er auf Facebook gegen Flüchtlinge“, wird etwa das Portal „news.de“ ausfällig und schweigt zugleich zu der umfangreichen Argumentation im Baumgartner-Post.

Baumgartner bezog wiederholt in den vergangenen Jahren mutig zu aktuellen politischen Themen Stellung. Das Establishment kritisierte den Stratosphären-Bezwinger dafür scharf, beschuldigte ihn des Extremismus. Wiederholt war Baumgartners Facebook-Seite, die mehr als 1,4 Millionen „Gefällt mir“ hat, nicht erreichbar („Wochenblick“ berichtete).

Werbung
zweitwohnsitz wohnung haus panama finca bayano

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!