“Alles nur leere Worte!” – Streit um neuen Turnsaal

Werbung

Werbung

Marchtrenk und Land OÖ im Clinch:

“Alles nur leere Worte!” – Streit um neuen Turnsaal

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Ein viel zu klein gewordener Turnsaal für Volksschulkinder droht nun zum Zankapfel zwischen der Stadt Marchtrenk und dem Land Oberösterreich zu werden.

Das Raumangebot sei schon seit Jahrzehnten zu klein, beklagt Bürgermeister Paul Mahr (Bild) die beengten Turnverhältnisse in der Volksschule 1. Der Saal wurde mit der Schule in den 1950er-Jahren errichtet, platzt nun aber aufgrund des enorm gestiegenen Schüleraufkommens aus allen Nähten.

Die Klassenräume wurden bereits um eine gesamte Etage erweitert, und heuer gebe es sogar die meisten Schulanfänger, erläutert Mahr. Daher müsse nun auch ein zweiter Turnsaal her, entschied man in der Gemeinde.

Das Land OÖ hielt Nachschau und befand den vorhandenen Platz als ausreichend. Eine Teilung des alten Turnsaals in der Mitte würde Abhilfe schaffen, hieß es. Lapidar. Das bringe keinen einzigen Meter mehr Platz, konstatiert Mahr verärgert. Damit ist der Krach zwischen Stadt und Land programmiert und Mahr sinniert: „Die tägliche Turnstunde für Kinder und mehr Bewegung für den Nachwuchs – alles nur leere Worte!“

“Alles nur leere Worte!” – Streit um neuen Turnsaal TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel