Amokfahrt in Berlin: Auto raste in Menschengruppe, sieben Verletzte

Werbung

Eine Person musste reanimiert werden

Amokfahrt in Berlin: Auto raste in Menschengruppe, sieben Verletzte

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Gegen 7.20 Uhr raste am “Bahnhof Zoo” in Berlin ein Fahrzeug in eine Menschenmenge. Sieben Personen wurden zum Teil erheblich verletzt. Siebzehn Augenzeugen des Geschehens benötigten psychologische Betreuung. Die Ermittlungen sind im Gange.

Angeblich mit einem schwarzen Mercedes-SUV raste “ein Mann” in eine Menschengruppe am Hardenbergplatz in der Nähe des “Bahnhof Zoo”. Dabei wurden sieben Menschen vom Fahrzeug des Wahnsinnigen erfasst. Eine Opfer wurde unter dem Wagen eingeklemmt, möglicherweise handelt es sich dabei um die Person, die vor Ort wiederbelebt werden musste. Insgesamt gibt es drei Schwerverletzte.

Hintergründe noch unklar

Die Einsatzkräfte arbeiten aktuell mit einem Großaufgebot vor Ort. 55 Feuerwehrkräfte und ein Rettungshubschrauber sind im Einsatz. Die Polizei arbeitet auch mit Sprengstoff-Spürhunden. Zu den Hintergründen von Tat und Täter ist noch nichts bekannt.

“BILD” erzählte von “Beziehungstat”

Nach ersten Informationen der “BILD”-Zeitung soll es sich um eine Beziehungstat gehandelt haben. Inwiefern der Mann mit seinen sieben Opfern in einer Beziehung gewesen sein könnte, erklärte das Boulevardblatt bislang nicht.

Amokfahrt in Berlin: Auto raste in Menschengruppe, sieben Verletzte TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 2 Stunden, 9 Minuten
vor 18 Stunden, 9 Minuten