Ausstellung: Hobby-Knipser „malten“ mit ihren Fotoapparaten

Werbung

Werbung

„Schönheit der Heimat“

Ausstellung: Hobby-Knipser „malten“ mit ihren Fotoapparaten

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Auf die Schönheiten unserer Heimat macht ab 1. Mai eine Fotoausstellung im Heimatmuseum im Schloss Starhemberg in Haag am Hausruck aufmerksam, wo Hobby-Fotografen ihren unmittelbaren Lebensraum für die Nachwelt mit der Kamera einfingen und nun präsentieren.

Dabei sind den Bildkünstlern, die mit ihrem Fotoapparat nicht nur knipsten, sondern regelrecht „malten“, eindrucksvolle „Gemälde“ gelungen, die Appetit machen auf eine Wanderung durch die Landschaft des lieblichen Hausruckviertels, im Speziellen durch die Gegenden von Geboltskirchen, Weibern, Rottenbach und Haag.

Die schönsten Plätze des Hausruckviertels

Arrangiert hat die Ausstellung der pensionierte Lehrer und Heimatforscher Johann Wiesinger (69), der auch das Heimatmuseum betreut und der auch am ersten Haager Heimatbuch mitarbeitet, das schon bald erscheinen soll. Da Wiesinger die Heimat wichtig ist, hat er sich auch um das Zustandekommen dieser Foto-Sonderausstellung bemüht, zu der 38 Fotografen ihre Arbeiten eingereicht haben. „Jeder durfte sich nur mit einem Foto beteiligen und am Schluss der Ausstellung wird auch das beste Bild prämiert“, erläutert Wiesinger.

Bemerkenswerte Motive unserer Heimatregion

Ein gern fotografiertes Motiv stellt das schon seit Jahren leer stehende Golf-Apartment-Hotel in Haag dar, ein Riesenobjekt, das nie in Betrieb gegangen ist. Während der Golfplatz gut genutzt wird, verfällt das schon fast 30 Jahre alte Gebäude vor sich hin. Was wohl daraus werden wird? Wiesinger zuckt ratlos mit den Schultern. Dabei sei die Lage dieses Hauses phänomenal, wie auch das kleine Bild zeigt.
Hübsch anzuschauen sind auch die vielen Landschaftsbilder in der Ausstellung, die die Lieblichkeit der Natur des sanften Hausruckviertels auch zu unterschiedlichen Jahreszeiten zeigt. „Es sind schon einige bemerkenswerte Motive unserer Heimatregion“, betont Johann Wiesinger. „Auch außerhalb der Öffnungszeiten des Heimatmuseums sind Gruppenführungen nach Voranmeldung jederzeit möglich.“ (Telefon: 0664 95 65 624).

Das könnte Sie auch interessieren:

Ausstellung: Hobby-Knipser „malten“ mit ihren Fotoapparaten TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel