Beenden wir den Maskenterror: Es ist Zeit für den großen “Befreiungsschlag”! – Heute!

Werbung

Im Fasching fliegen die Gesichts-Fetzen - und werden ausgetauscht

Beenden wir den Maskenterror: Es ist Zeit für den großen “Befreiungsschlag”! – Heute!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Es muss endlich Schluss sein mit dem gesundheitsschädlichen Maskenwahnsinn! Daher rufen freie Medien aus Österreich und Deutschland, darunter Wochenblick, AUF1, Journalistenwatch, Ansage und die Sanus Religio Religionsgemeinschaf, in einer gemeinsamen Aktion dazu auf, dem nahenden Frühlingsbeginn ohne verordnetem Gesichtsvorhang entgegenzulächeln. Am Faschingsdienstag nehmen wir uns einfach die Freiheit, die uns unsere Regierungen verwehren wollen: runter mit den entwürdigenden Gesichtsfetzen! Gegen lustige Faschingsmasken ist allerdings nichts einzuwenden, denn Spaß und Lebensfreude wollen zurückerobert werden.

Widersinnige Masken-Pflicht beenden

Die Machthaber der Corona-Regimes scheinen Gefallen an den Masken gefunden zu haben. Seit zwei Jahren werden die Menschen mit widersinnigen Auflagen zum Maskentragen drangsaliert. Etwa beim Betreten von Gastro-Betrieben Maskenpflicht, im Sitzen nicht – weil das Virus offenbar erst ab einer gewissen Höhe ansteckend ist, oder warum eigentlich? Wie sich Kinder da überhaupt anstecken können sollen, ist ein Rätsel…

Schluss mit der Entmenschlichung

Jedenfalls scheint es, als ob die Corona-Folterknechte auf unbestimmte Zeit an diesem Zwangs- und Unterdrückungsinstrument festhalten wollen. Es ist daher allerhöchste Zeit, dass wir, die Bürger, uns unser Recht auf ein freies Gesicht und freies Atmen zurückholen. Wir sagen der Tortur-Maske am Faschingsdienstag ein lautes Servus und tauschen sie gegebenenfalls durch lustige Faschingsmasken aus. Ein Tausch für das Leben!

Die Entmenschlichung durch die „medizinische Verschleierung” muss enden, wird enden, und zwar dann, wenn wir es beenden!

Faschingsdienstag: Lass die Maske fallen

Daher heißt es am Faschingsdienstag: An sämtlichen Orten, ob beim Faschingsumzug (oder, falls dieser abgesagt ist, einer ähnlichen Veranstaltung), beim Montagsspaziergang oder beim Einkaufen. Beim Besuch im Gasthaus oder Café, genauso wie am Arbeitsplatz, einfach überall – wo immer Sie sich gerade aufhalten: Gesichts-Fetzen runter! Durchatmen!

Bilder und Videos von Freiatmern gesucht

Wer möchte, kann auch gerne angefertigte Fotos oder Videos von sich und Gleichgesinnten, als Beweis geistiger Gesundheit, Widerstandskraft und Lebensfreude an: [email protected] schicken. Grinsen Sie – dieses Mal mit einer wirklich schönen (Faschings-)Maske – in die Kamera, und schicken Sie diese „Zeitdokumente“ dorthin.

Das könnte Sie auch interessieren:
Beenden wir den Maskenterror: Es ist Zeit für den großen “Befreiungsschlag”! – Heute! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel