Bei 5G-Technologie wird Oberösterreich Vorreiter

Werbung

Werbung

Infrastruktur wird rasch ausgebaut

Bei 5G-Technologie wird Oberösterreich Vorreiter

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Wirtschaftsreferent LH-Stv. Michael Strugl lud unter anderem Vertreter der österreichischen Netzbetreiber zum „Infrastruktur-Roundtable OÖ“ ein. Dabei wurde ein rascher Ausbau der 5G-Bandbreite für schnelleres Internet in Oberösterreich beschlossen, der alle Beteiligten zufrieden stellt.

Laut Strugl sollen künftig oberösterreichische Unternehmen bei 5G-Anwendungen dementsprechend gefördert werden. „Die Provider werden die dazu notwendige Infrastruktur zur Verfügung stellen“, stellt Strugl klar.

Vertreter der Telekommunikationsunternehmen A1 Telekom Austria, Hutchison Drei Austria und T-Mobile Austria zeigen sich zufrieden über die Ambitionen Oberösterreichs, beim Breitband-Ausbau ganz vorne dabei zu sein.

„Die oberösterreichische Landesregierung setzt mit dem 5G-Anwendungs-Call einen wichtigen Schritt in diese Richtung und fördert die Innovationskraft für den Wirtschaftsstandort“, resümiert Maria Zesch von T-Mobile Austria am Rande des runden Tisches. Auch Oberösterreichs Landwirtschaft soll zukunftsfit gemacht werden.

„Gemeinsam mit Landesrat Max Hiegelsberger wurde eine Förderung für den Glasfaseranschluss von Landwirten geschaffen und die bestehende KMU-Förderung auch für freie Berufe geöffnet“, erläuterte Strugl. Oberösterreich nehme somit, was den frühzeitigen Ausbau des 5G-Breitbands betreffe, eine Vorreiterrolle innerhalb Oberösterreichs ein, resümiert der ÖVP-Politiker.

Bei 5G-Technologie wird Oberösterreich Vorreiter TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel