Forscherin unter Druck gesetzt: Sie sollte Omikron als schwere Erkrankung darstellen!

Werbung

Omikron-Entdeckerin sollte nicht von mildem Verlauf sprechen

Forscherin unter Druck gesetzt: Sie sollte Omikron als schwere Erkrankung darstellen!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Die Wahrheit lässt sich nicht mehr unterdrücken. Immer mehr Unwahrheiten und Verdrehungen kommen ans Licht. Hierzulande wurde die Omikron-Variante für Lockdowns und das Wegsperren der “Ungeimpften” genutzt. Im November und Dezember 2021 hochstilisiert zum Schreckgespenst der neuen Mutation. Die Omikron-Entdeckerin Dr. Coetzee soll von den Regierungen unter Druck gesetzt worden sein, um aus Omikron eine schwere Erkrankung zu machen. Wochenblick berichtete bereits im Dezember über Dr. Coetzees Einschätzung einer milden Erkrankung. Nach dem die Realität dies bestätigt, kann auch die heimische Medienlandschaft die Bewertung der Omikron-Entdeckerin nicht ganz verschweigen…

Von europäischen Regierungen unter Druck gesetzt

Von Beginn an machte die südafrikanische Ärztin Dr. Angelique Coetzee keinen Hehl daraus, dass eine Omikron-Erkrankung eher harmlos verlaufe. Nun sagt sie offen, dass sie von europäischen Regierungen massiv unter Druck gesetzt wurde, nicht die Wahrheit über die milde Erkrankung zu sagen. In einem Interview mit einem deutschen Medium sagt die Medizinerin: „Mir wurde gesagt, ich solle öffentlich nicht erklären, dass es eine milde Erkrankung sei. Ich wurde gebeten, von derartigen Äußerungen Abstand zu nehmen. Das habe ich abgelehnt.”

Milde Verläufe durch Omikron

Als sie die ersten Patienten in Südafrika mit der Omikron-Variante behandelte, sei für Coetzee klar gewesen, dass diese Erkrankung milde Verläufe verursache. Ihren Einschätzungen zufolge seien um 60 bis 80 Prozent weniger Krankenhausbehandlungen nötig als noch bei der Delta-Variante. Doch in Europa habe das niemand hören wollen. Für sie sei klar, dass man sie nicht zum Schweigen bringen werde. Mittlerweile zeigt sich, dass ihre erste Einschätzung vollkommen den Tatsachen entsprach.

Wochenblick berichtete bereits im Dezember

Bereits im Dezember berichtete Wochenblick, dass die Omikron-Entdeckerin die Überreaktion der europäischen Länder nicht verstehen konnte. Für sie war klar, dass die Durchseuchung mit Omikron zu einer natürlichen Immunität in der Bevölkerung führen würde und diese Chance nicht verpasst werden dürfe. Es habe keine Veranlassung für die Verhängung restriktiver Maßnahmen gegeben. Dr. Coetzee ist eine mutige Frau, die sich den Mund nicht verbieten lässt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Forscherin unter Druck gesetzt: Sie sollte Omikron als schwere Erkrankung darstellen! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel