Frau in Enns sexuell belästigt – Zeugen gesucht

Werbung

Werbung

Älterer Mann mit ausländischem Akzent und dunkler Hautfarbe

Frau in Enns sexuell belästigt – Zeugen gesucht

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Der Vorfall vom vergangenen Samstag, dem 14. September, wurde von der Polizei leider erst diesen Freitag bekannt gemacht. Ein etwa 50-jähriger Mann verfolgte in Enns eine 21-jährige Frau und berührte sie mehrfach unsittlich und unangemessen. Vielleicht führte er auch noch ganz andere Taten im Schilde, doch sein Opfer verteidigte sich mehrfach vehement und konnte flüchten. Ein Vorfall unter vielen, der aufzeigt, wie wichtig Selbstverteidigung für Frauen ist.

Gegen 9 Uhr Vormittag verfolgte ein ihr unbekannter Mann eine 21-jährigen Frau in der Säufzerallee im Stadtgebiet Enns. Der als etwa 50 Jahre alt beschriebene, dunkelhäutige Täter sprach die Frau mit gutem Deutsch aber ausländischem Akzent an. Plötzlich griff er ihr unvermittelt ans Gesäß und drückte zu. Doch die als Opfer ausgewählte Dame stieß ihn kräftig von sich. Daraufhin ließ der mutmaßliche Lustmolch nicht locker und versuchte weiter, seinen Arm um die Frau zu legen um sie zu sich zu ziehen. Wieder stieß die 21-Jährige ihn vehement weg.

Als auf der Höhe des dort befindlichen Spielplatzes andere Personen in Sichtweite kamen, ließ der Täter von der Frau ab und entfernte sich in Richtung Stadtplatz.

Täterbeschreibung

Die Polizei Enns hat folgende Beschreibung veröffentlicht und bittet um Hinweise von eventuellen Zeugen unter 059133 4132.

Mann, ca. 50 Jahre alt, ca. 175 cm groß, Oberlippenbart, an den Wangen Dreitagesbart, schüttere gräuliche Haare, ausländischer Akzent, gutes Deutsch, dunkle Hautfarbe.

Bekleidet mit einem kurzen, blauen T-Shirt mit dunkelblauen Querstreifen.

Selbstverteidigungskurs für Frauen

Nachdem vergleichbare Vorfälle nicht immer so glimpflich ausgingen, kann man nur dazu raten, sich intensiv mit Selbstverteidigung auseinanderzusetzen. Diese beginnt bereits bei Körperhaltung und Kommunikation. Das konsequente Verhalten der jungen Dame hat sich in diesem Fall als erfolgreich erwiesen. Klar aussprechen, was man nicht will, gegebenenfalls den Täter auch laut anschreien und dazu auffordern aufzuhören und zu verschwinden. Auch das kräftige Wegschieben oder Wegstoßen eines Grapschers, ohne ihn dabei gleich verletzen zu müssen, ist vollständig vom Recht auf Selbstverteidigung gedeckt und bietet eine gute Fluchtmöglichkeit. Gewalt bleibt als letzte Option möglich, wenn es darum gilt, seine körperliche Unversehrtheit zu bewahren.

Kurse gibt es unter anderem bei Krav Maga Linz, wo am Samstag, dem 28. Mai ein speziell auf Frauen ausgerichtetes Selbstverteidigungsseminar stattfindet.

Frau in Enns sexuell belästigt – Zeugen gesucht TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel