Markus Grill wälzt Eroberungspläne

Werbung

Werbung

Auf gehts´pack mas

Markus Grill wälzt Eroberungspläne

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Als Salzburger ist man irgendwie auch ein bisschen Oberösterreicher, glaubt der singende „Quetsch’nspieler“ Markus Grill aus St. Johann im Pongau, von wo aus er nun das Land zwischen Inn und Enns musikalisch erobern möchte. Schon in der Vergangenheit nahm er immer wieder gern an den Musikantentreffen in unserem Bundesland teil.

Eine Kolumne von Leo Walch

Markus Grill spielt seit seinem achten Lebensjahr die steirische Harmonika und hat auch schon in Peter Rapps TV-Sendung mit seinem Können brilliert. Mittlerweile kann der 36-Jährige auf etliche Auszeichnungen verweisen.

Im heurigen Sommer hat er sechs Mal die Hitparade der beliebten ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross gewonnen, und im Finale holte er sich mit seinem schwungvollen Titel „Überdrüber“ die Silbermedaille.

Da Grill bereits große Erfahrungen mit touristischen Veranstaltungen hat, bei denen er aufgetreten ist, hat er ein Faible für „klingende Fremdenverkehrswerbung“, wie er betont, weil diese besonders effektiv sei. Daher versucht er, sein Repertoire auch in dieser Richtung zu gestalten. An Titeln dafür werde bereits gearbeitet.

Markus Grill wälzt Eroberungspläne TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel