Sind Affenpocken das nächste Covid? Machen wir beim Pandemie-Wahnsinn NICHT mit!

Werbung

Lassen wir auch die zweite Panikmache scheitern!

Sind Affenpocken das nächste Covid? Machen wir beim Pandemie-Wahnsinn NICHT mit!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Eric Feigl-Ding, der frühzeitig schon die „Covid Pandemie” promotet hat, warnt jetzt vor einem Affenpocken Ausbruch. Feigl-Ding gehörte seit Jänner 2020 zu den größten Angsttreibern der Covid Pandemie und zu den Miterfindern des „social distancing”, sprich des lockdowns, als Mittel der „Pandemie”-Bekämpfung.

Ein Gastkommentar von Chris Veber

Jetzt also Affenpocken. Die Methode zur Panikmache wird eins zu eins von Covid übernommen. Das Virus wird über die Luft übertragen! Die Sterblichkeit beträgt 10%! Kinder sind besonders betroffen (ok, bei Covid hieß es noch, Kinder bringen ihre Großeltern um)! Das ganze untermalt mit schaurigen Bildern, wie damals bei den auf der Straße umfallenden „Covid Opfern” in China.

Anm. d. Red.: Wochenblick berichtete hier über das neue Pandemie-Planspiel zu den Leopard-Pocken sowie über die Ausbreitung der afrikanischen Affenpocken in Europa und Nordamerika:

Machen wir nicht mit!

Liebe Pharmamafia, liebe WHO, lieber Herr Ding! Ihr könnt Euch Eure nächste „Pandemie” dahin stecken, wo´s dunkel ist! (ich bitte um Entschuldigung für meinen Ton, aber auf einen groben Klotz …) 

Wir, die Bürger, der Souverän, werden nicht mehr mitmachen. Wir werden in keinen Lockdown gehen. Wir werden uns nicht daheim einsperren lassen. Wir werden uns nicht von unseren Freunden und unserer Familie isolieren lassen. Wir werden unsere wirtschaftliche Existenz nicht vernichten. Wir werden keine Masken als Zeichen der Unterwerfung tragen. Wir werden uns nicht mit einer rasant entwickelten, ungetesteten Affenpocken mRNA „Impfung” alle vier Monate zwangsspritzen lassen. Vor allem werden wir nicht wieder Bildung, Zukunft und Lebensglück unserer Kinder ruinieren!

Es ist vorbei. Wir, die Bürger, der Souverän, werden keinen Grünen Pass mehr akzeptieren. Keinen QR Code, um kleine Freiheiten zu erlangen. Krankheiten werden bekämpft wie früher. Wer krank ist, bleibt daheim und wird behandelt. Sobald es einen ausreichend (!) getesteten (!) Impfstoff gibt, kann jeder, der will(!), sich damit impfen lassen. Massentests an Gesunden sind zu unterlassen, weil absolut sinnlos.

Da unsere Regierung und unser Verfassungsgerichtshof inzwischen der Meinung sind, Grund & Menschenrechte existieren nur, wenn die Regierungs”experten” dem zustimmen, werden wir unsere Freiheit, unser Recht und unsere Menschenwürde mit den Mitteln des zivilen Ungehorsams erkämpfen müssen. Machen wir nicht mit! Setzen wir die Regierungsanordnungen nicht um. Verweigern wir die Kontrolle unserer Mitbürger. 

Freiheiten und Grundrechte wurden in der Geschichte leider nie von den Mächtigen gewährt. Sie mussten erkämpft werden. Dafür sind erstrittene Freiheiten auch langlebiger als großzügig von den „Eliten” den Untertanen zugestandene.

Holen wir uns unser Leben zurück!

Die Dystopie der neuen Normalität bedeutet unsere endgültige und dauerhafte Unterwerfung unter den Willen einer Kaste von Milliardären (Pharma, Tech, Waffen), ihnen verbundenen internationalen Organisationen (WHO, leider auch EU) und den ebenso willfährigen wie machtgeilen Politikern, die uns regieren. Für die ihre eigenen Regeln natürlich nie gelten. Nur wir sollen unserer Freiheit und unseres Besitzes beraubt werden und uns noch artig dafür bedanken. (Nicht umsonst ist der WHO Financier und World Economic Forum Förderer Bill Gates der größte Grundbesitzer der USA. Besitzlosigkeit und damit einhergehende Entrechtung und Abhängigkeit sind nur dem Pöbel zugedacht.)

Im Übrigen müssen wir aus der WHO austreten. Die geplanten „Pandemieverträge” erlauben den direkten Durchgriff eines nicht gewählten Gremiums von korrupten Funktionären auf unser Leben. Und sollte die EU mit ihren Regelwerken zu „Nachhaltigkeit”, „Diversität”, „Ökologie” und wie die Schlagworte der Woko Haram alle heißen, wie geplant weitermachen, werden wir auch hier über einen Austritt nachdenken müssen. Alle diese Verträge und Vorschriften werden von nicht gewählten „Experten” und Funktionären ohne unsere demokratische Zustimmung beschlossen. Sie dienen nicht unserem Wohl, sie dienen unserer Kontrolle.

Kehren wir zum alten demokratischen Prinzip zurück, Macht nur direkt von uns gewählten Menschen zu gewähren, sei es in Legislative, Exekutive oder Judikative. 

Chris Veber ist Ex-Philosoph, Ex-Grüner, Unternehmer und freier Journalist.
E
r bloggt auf chrisveber.blogspot.com/

Das könnte Sie auch interessieren:
Sind Affenpocken das nächste Covid? Machen wir beim Pandemie-Wahnsinn NICHT mit! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel