Syrer stalkte Minderjährige: Sexueller Angriff und Drogen

Syrer stalkte Minderjährige: Sexueller Angriff und Drogen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Ein 28-jähriger Syrer stellte in Dresden einem 14-jährigen Mädchen nach, belästigte sie sexuell und bot ihr Drogen gegen Sex an. Nun wurde er vom Amtsgericht zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.

2015 war der Schneider aus dem syrischen Aleppo nach Deutschland geflohen. Ab 2017 dürfte er mit Drogen gehandelt haben und wurde auch mehrfach mit Rauschgift erwischt. Aber erst im Juni 2020 wanderte der Syrer schließlich in Untersuchungshaft. Denn im Februar 2020 hatte er begonnen, einem Mädchen aus seiner Nachbarschaft in Dresden nachzustellen. Über Instagram kontaktierte der 28-jährige Syrer die 14-jährige Schülerin und schickte ihr anzügliche Nachrichten, auch die Ablehnung des Mädchens und Hinweise auf ihr Alter ignorierte er. Stattdessen sandte er ihr Pornobilder und Fotos seines Penis zu und bat sie, ihm ihrerseits ähnliche Bilder zurückzusenden. Zudem bot er ihr Drogen an und fragte: „Ich will Dich, was nimmst Du?“

Drogen angeboten und sexueller Übergriff

Trotzdem die Schülerin dem Werben des Migranten nicht nachgab und ihn auf sozialen Netzwerken blockierte, hörten die Nachstellungen nicht auf. Auf der Straße habe er ständig unflätig hinter ihr hergerufen, erklärte sie vor Gericht. Als die 14-Jährige schließlich zur Wohnung des Syrers ging, um ihn zur Rede zu stellen, versuchte dieser stattdessen ihr Kokain anzubieten und sie zum Sex zu überreden. Zudem versuchte er auch, ihr eine Ecstasy-Tablette in den Mund zu schieben. Als die Schülerin angewidert gehen wollte, hielt der Syrer sie fest, küsste sie auf den Mund und griff ihr brutal in den Schritt. Sie konnte jedoch fliehen und ging sofort zur Polizei.

Unschuldsbeteuerungen vor Gericht

Noch am selben Abend stattete die Polizei dem Syrer aus Aleppo einen Besuch ab und zog ihn aus dem Verkehr. Dabei fand sie auch eine beträchtliche Anzahl von Drogen. Vor Gericht beteuerte der Syrer nichts gemacht zu haben. Die Drogen seien zudem alle für den Eigenbedarf bestimmt gewesen. Zu den Vorwürfen der sexuellen Belästigungen erklärte er, dass Mädchen nur freundschaftlich umarmt zu haben. Der Richter am Amtsgericht Dresden glaubte ihm allerdings kein Wort. Der Syrer wurde wegen schweren sexuellen Übergriffs, Drogenabgabe an Minderjährige und dem Verbreiten pornographischer Schriften zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Syrer stalkte Minderjährige: Sexueller Angriff und Drogen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 1 Stunden, 29 Minuten
vor 18 Stunden, 51 Minuten