Türkische Terror-Schmierereien in Linz: Ausländische Tarnorganisationen in OÖ aktiv!

Linke Politiker von Grünen und KPÖ demonstrierten mit Extremistengruppen

Türkische Terror-Schmierereien in Linz: Ausländische Tarnorganisationen in OÖ aktiv!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Immer öfter tauchen in Linz merkwürdige Schmierereien auf. Die unbekannten Namen verweisen leider nicht auf Sportler oder Rockstars. In diesem Fall werden Angehörige brutaler und mörderischer Terrororganisationen verherrlicht. Die Spur führt zu Freunden von KPÖ und Grünen.

Ausgerechnet in der Gegend rund um das Neue Rathaus haben Unbekannte ihre politischen Botschaften hinterlassen. In riesigen roten Buchstaben steht dort zu lesen: „Helin Bölek ist unsterblich“. Eine andere Schmiererei verweist auf „Grup Yorum“. Wir forschten nach.

Linke Terrorgruppen

Es ist eine türkische Protestband, die 1980 in Istanbul gegründet wurde. Bölek, eine Musikerin der Band, kam bei einem Hungerstreik gegen ihre Haftbedingungen zu Tode. Viele Quellen verweisen darauf, dass „Grup Yorum“ der DHKP-C nahestehen würde, der Revolutionären Volksbefreiungspartei-Front (türkisch: Devrimci Halk Kurtuluş Partisi-Cephesi).

Es handelt sich dabei um eine marxistisch-leninistische Terrororganisation. Sie verfolgt das Ziel, die staatliche Ordnung in der Türkei durch eine bewaffnete Revolution zu stürzen. Erst vor wenigen Wochen recherchierten wir den skandalösen Umstand, dass hohe Funktionärinnen der SPÖ in Linz vor Flaggen der kurdischen TKP/ML posierten.

Auch dabei handelt es sich um eine in Linz aktive Terrororganisation. Doch deren Militanz mutet im Vergleich zur DHKP-C wie ein Kindergeburtstag an. Diese begeht am laufenden Band Morde, Geiselnahmen, Überfälle, Bombenattentate und Selbstmordanschläge.

Zahlreiche Tote gehen auf ihr Konto. Die Organisation wählt dabei bewusst Repräsentanten des Staates, Zivilisten und Journalisten als Ziele und überfällt westliche diplomatische Einrichtungen. Die DHKP-C gilt in der gesamten EU und in den Vereinigten Staaten als Terrororganisation.

In Österreich aktiv

Deren Auslandsverbindungen sind gefährlich. Im Februar 2013 sprengte sich ein zu diesem Zweck eingereister Deutsch-Türke vor der US-Botschaft in Ankara in die Luft. Die Gruppierung verfügt in Deutschland über hunderte Mitglieder, die sich zumeist hinter Tarnvereinen verstecken. Offiziell ist sie seit 1998 verboten.

Einer dieser Tarnvereine ist laut deutschem Verfassungsschutz die Volksfront „Halk Cephesi“. Unter diesem Namen ist man auch in Linz aktiv. Schon mehrfach trat Halk Cephesi im Rahmen der sogenannten „Alternativen 1.-Mai-Demo“ auf, man schwenkte Fahnen und marschierte.

In einer Ansprache wies ein Vertreter auf die „Märtyrer“ Helin Bölek und Mustafa Kocak hin. Die „Alternative 1.-Mai-Demo“ wird in Linz von verschiedenen linken bis linksextremen Parteien, Vereinen und Einzelpersonen getragen.

Als Unterstützer, Teilnehmer oder Sympathisanten scheinen im Internet Gerlinde Grünn und Michael Schmida (KPÖ Linz), Markus Pühringer (Grüne Linz), Thomas Diesenreiter (Kupf OÖ), Martin Gstöttner (AUGE OÖ), Vertreter von EXIT, SOS Menschenrechte, KAPU, Radio FRO und viele weitere auf.

Gedeckt durch Politik

Die Schmierereien machen klar, dass eine weitere brandgefährliche, militante Gruppierung mitten in der oberösterreichischen Landeshauptstadt ihr Unwesen treibt. Aus der Türkei mitgebrachte Konflikte werden auf österreichischen Straßen ausgetragen, wie zuletzt auch die mehrtägigen Ausschreitungen in Wien zeigten.

Im Jahr 2019 kam es in der Bundeshauptstadt zu einem Prozess. Vorstandsmitgliedern des Vereins Afa (Anatolische Föderation) wurde die Mitgliedschaft in der Terrororganisation vorgeworfen.

Bis zu ihrer Verurteilung fanden sie vor allem in der SPÖ gewichtige Fürsprecher wie den ehemaligen Justizsprecher Hannes Jarolim. Dieser sah bereits 2015 keine Delikte vorliegen, als 150 Personen in der Militäruniform der DHKP-C am Ring aufmarschierten.

Türkische Terror-Schmierereien in Linz: Ausländische Tarnorganisationen in OÖ aktiv! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 7 Stunden, 11 Minuten