Urlaub zu Hause ist wieder ziemlich attraktiv

Werbung

Werbung

Urlaub zu Hause ist wieder ziemlich attraktiv

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Auf der Suche nach sicheren und nahen Urlaubsländern entdecken die Österreicher neue und altbekannte Ziele. So würden Familien heuer auf die Küste Bulgariens ausweichen, informiert Ruefa-Reisen, doch ganz oben auf der Auslandsurlaubsliste stünden die Evergreens Kroatien und Italien. Man bleibt heuer aber auch gern zu Hause, um beispielsweise Wandern zu gehen, zumal die Österreichischen Wanderdörfer authentische Wandererlebnisse und Naturerfahrungen jenseits massentouristischer Fließbandware bieten. Und Baden kann man auch in heimischen Gewässern.

Flüchtlingsströme und Terrorwarnungen beeinflussen heuer das Tourismusverhalten. „Wir registrieren weniger Buchungen für türkische und ägyptische Ziele. Tunesien ist von der touristischen Landkarte verschwunden“, erläutert Verkehrsbüro Group-Vorstand Helga Freund. Ausweichziele sind Spanien mit Mallorca, Gran Canaria und Fuerteventura. „Doch auch hier werden die Kapazitäten in Unterkünften langsam knapp.“

Deshalb habe man die Kapazitäten in Italien, Kroatien und mit All-Inclusive-Produkten an der Schwarzmeerküste in Bulgarien erheblich aufgestockt. „Hier können wir bei Ruefa und im Direktvertrieb mit Eurotours mit vielen guten und preisbewussten Angeboten punkten“, betont Freund, zumal bei den HotelUrlaub zu Hause ist wieder ziemlich attraktiv 1s ziemliche Preissprünge zu beobachten seien und die Nebenkosten preislich generell anziehen. Das Augenmerk bei Verkehrsbüro Group gelte besonders den Familien, heißt es, ihnen wollen man einen leistbaren Sommerurlaub bieten. Für diese baue man die Angebote insbesondere in den Urlaubsländern Italien, Kroatien, Bulgarien und Deutschland mit der Ostsee deutlich aus.

Doch wozu in die Ferne schweifen? Wer Baden möchte kann dies auch an den heimischen Seestränden tun, und die vielen Berge in Österreich laden zum Wandern ein. Wie wäre es mit einem romantischen Spaziergang auf dem Weg der Liebe am Millstätter See, einem Sauerkäse-Verkostungsausflug auf die Karseggalm im Salzburger Großarltal, einem Familientrip durch die mystische Liechtsteinklamm in Sankt Johann oder eine Erkundung des Gosaukamms? Auch die sanften Hügeln der Saualpe im Lavanttal, die pittoresken Wälder im Bregenzerwald und auch das majestätischen Bergmassiv des Wilden Kaisers in Tirol sind attraktive Wanderziele und ermöglichen abwechslungsreiche Begegnungen mit der Natur

Die Qual der Wahl vermag der neue Wanderdörfer-Katalog „Die Magie des Gehens“ erleichtern, der seine Leser zu den schönsten Wanderregionen der Alpenrepublik entführt. Die Gratisbroschüre erhalten „Wochenblick“-Leser unter der Telefonnummer 04242 / 25 75 31 oder unter www.wanderdoerferkatalog.at

Urlaub zu Hause ist wieder ziemlich attraktiv TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel