Vorsicht Falle! Lassen Sie sich nicht täuschen

Werbung

Voraussetzungen für Demokratie müssen erfüllt werden

Vorsicht Falle! Lassen Sie sich nicht täuschen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Jetzt, da die ersten Vertreter der schwarz-grünen Impfstoff-Dealer und die ersten Ärztefunktionäre begonnen haben, Kreide zu essen, scheint der Impfzwang zu wanken. Eine Aussetzung der Stichpflicht taucht als Fata Morgana am Horizont einer politischen Morgendämmerung auf. Aber Vorsicht!

Ein Gastkommentar von Dr. Gerd Reuther

Vom Saulus zum Paulus wird niemand, nur weil er wie der Tiroler Ärztekammerpräsident neue Impfkampagnen statt einer Zwangsimpfung fordert. Das Ziel aller Funktionsträger bleibt unverändert: Österreich muss von Ungeimpften gesäubert werden. Und seid ihr nicht willig, dann brauchen wir Gewalt.

Enthüllungen als Ablenkungsmanöver

Die immer neuen Enthüllungen aus dem Bauch der ÖVP, wie diese seit dem Jahr 2000 sukzessive den Staatsapparat gekapert hat, sind Teil des gleichen Ablenkungsmanövers. In Deutschland wurde es vorexerziert, als der als Parteivorsitzender durchgefallene „Scholzomat“ nur deswegen wie Phönix aus der Asche zum Kanzler aufstieg, weil die CDU ins Bodenlose stürzte. Jeder neue Skandal-Chat dient jetzt in Österreich der Renaissance der SPÖ.

Sonnenkönigin Rendi-Wagner

Neuwahlen vor dem Sommer sollen dann die längst verbrauchte Pamela Rendi-Wagner zur neuen „Sonnenkönigin“ einer großen Koalition mit einem runderneuerten schwarzen Juniorpartner machen. Der ehemalige Aufdecker-Pilz stiftet derweil mit seinen Enthüllungen schon die neue Ehe, die eine Rückkehr zu stabilen Verhältnissen der Zweiten Republik vorgaukelt.

SPÖ und Great Reset

Es wäre der nächste schlimme Fehler des Wahlvolks. Denn wo SPÖ draufsteht, ist schon seit Christian Kern der „Great Reset“ drin! Rendi-Wagner und ihr Wiener Bürgermeister sind mindestens genauso test- und impfwütig wie es der Kurz-Zeitkanzler mit seiner Buberl- und Mäderl-Partie war. Rot-Schwarz wäre keine Rückkehr zur verflossenen Republik, sondern lediglich eine Fortsetzung der Pharmadiktatur mit anderen Farben. Die Freiheit käme am St. Nimmerleinstag.

Aus für die Politiker

Ein Ende der Corona-Diktatur gibt es nur, wenn alle Politiker – gleich welcher Couleur – ins Aus befördert werden. Jeder, der sich für einen Masken- und Impfzwang, sowie eine Testapartheid ausgesprochen hat, darf sich Nationalrat und Länderparlamente nur noch von außen ansehen.

Voraussetzungen für Demokratie

Das sind die Voraussetzungen für eine dauerhafte Rückkehr zur Demokratie:

1. Aufhebung aller „Corona“-Maßnahmen, ohne dass Masken und Tests als Sicherheitsillusion in bestimmten Situationen erhalten bleiben.

2. Nicht Aussetzung, sondern unumkehrbare Abschaffung eines Impfzwanges.

3. In der Verfassung verankertes Verbot, jemals wieder die Bürger des Landes zu Masken, Tests und Impfungen zu verpflichten.

4. In der Verfassung verankertes Verbot, Grundrechte unter keinen Umständen an irgendwelche Personendaten zu koppeln (Verbot eines Social-Credit-Systems).

Nur Parteien, die sich diesen Prinzipien verpflichten, sollten auf den Wahlzetteln noch ein Kreuz bekommen. So wie man einen Blinden nicht mehr hinters Licht führen kann, sollten Herr und Frau Österreicher nach zwei Jahren des Corona-Theaters keinem Da Capo mehr auf den Leim gehen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Vorsicht Falle! Lassen Sie sich nicht täuschen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel