Web-Portal dokumentiert zahllose Impfschäden und Schicksale

Werbung

Bestürzendes Zeitdokument

Web-Portal dokumentiert zahllose Impfschäden und Schicksale

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Werbung

Das globale Ausmaß der katastrophalen Nebenwirkungen der Corona-Impfungen hat dazu geführt, dass immer mehr Menschen sich in ihrer Not an die Öffentlichkeit wenden – doch leider finden sie im Mainstream der Medien nach wie vor kaum Gehör. Umso wichtiger sind Portale, die sich der Schicksale der inzwischen zahllosen Impfopfer annehmen – so wie die besuchenswerte Webseite „Real, not rare“ (“wahr, nicht selten”).

Bei den dort dokumentierten, so ausführlichen wie aufschlussreichend und verstörenden Berichten handelt sich keineswegs um Elaborate von „Impfgegnern“ bzw. „Corona-Leugnern” (oder was dergleichen noch an Unsinnsbegriffen kursiert, mit denen die Corona-Propaganda ihre Kritiker brandmarkt).

Vielmehr soll hier gezeigt werden, dass es sich bei negativen Impffolgen nicht etwa um wenige Einzelfälle handelt, sondern dass die Betroffenen das massenhafte Begleitphänomen eines medizinischen Experiments darstellen, das an Menschen durchgeführt wurde (und weiterhin wird), die in naivem und gutem Glauben an das Versprechen glaubten, mit der Impfung würden sie sich und anderen vor dem Corona-Virus schützen.

Bewusstsein für die Leiden der Opfer schaffen

Die Webseite will dazu beitragen, ein Bewusstsein für die Leiden der Opfer zu schaffen – und fordert die Verantwortlichen auf, diese endlich zur Kenntnis zu nehmen. Zudem soll damit auch eine Gemeinschaft geschaffen werden, die sich gegenseitig unterstützt. Die Betroffenen sind mit ihren Klarnamen und Fotos zu sehen, um gar nicht erst den Verdacht aufkommen zu lassen, es handele sich um anonyme Anekdotensammlungen, die nicht nachprüfbar sind. 

Die erschütternden Zeugnisse ziehen sich durch sämtliche Altersgruppen. Eine zuvor völlig gesunde 30-Jährige schildert hier etwa, wie sie wenige Tage nach der Booster-Impfung im Februar 2022 die Kontrolle über ihre Beine verlor. Die Ursache war eine schwere Wirbelsäulenentzündung. Bis heute kann sie weder rennen noch springen. Ihre Beweglichkeit ist so stark eingeschränkt, dass sie ihren Kinderwunsch vorerst aufgegeben hat, weil sie in ihrem Zustand nicht in der Lage wäre, ein Kind zu versorgen.

Bewegende Schicksale

Ein sportlich sehr aktiver 63-Jähriger berichtet, dass ihm bereits am Tag nach der ersten Dosis des Pfizer-Impfstoffs die Beine versagten und er das Gefühl gehabt habe, ihm fließe Strom durch den Körper. Um seine Praxis offenhalten zu können, ließ er sich sogar eine zweite Dosis verabreichen, was ihn im Rückblick selbst fassungslos macht. Das Ergebnis waren extreme Müdigkeit und Schwäche. Schließlich wurden neurologische Störungen diagnostiziert, was er jedoch für eine Verlegenheitsdiagnose hält, da man keine konkrete Krankheit feststellen konnte. Seine Praxis musste er verkaufen und nach wie vor zur Physio- und Sprachtherapie.

Eine 36-Jährige wurde am Tag nach der Impfung von heftigen Migräneanfällen befallen. Damit begann eine sechsmonatige Odyssee zu mehren Spezialisten. Zwischenzeitlich kamen Herzrasen und Ohnmachtsanfälle hinzu. Ihr Leben habe sich völlig verändert. Wegen Schwindel und Ohnmachtsgefahr, könne sie bis heute nicht Auto fahren.

Frage nach der Verantwortlichkeit

Bei einem jungen Krankenpfleger vergrößerte sich ein bereits lange bekannter gutartiger Hirntumor innerhalb von sechs Monaten nach der Impfung um das Doppelte, sodass er sich einer Operation unterziehen musste. Heute ist er arbeitsunfähig. Die Impfung habe er sich wider besseres Wissen und nur auf massiven Druck seines Arbeitsgebers verabreichen lassen, sagte er weiter. 

Solche erschütternden Berichte finden sich auf “Real, not rare” zu hunderten, allein auf dieser Webseite. Wenn man all diese Geschichten und Leidenswege von Betroffenen liest, von denen viele nie wieder ein normales Leben führen werden können, fragt man sich, was in den Köpfen von Politikern, Wissenschaftlern und Ärzten vorgeht, die all dies zu verantworten haben.

Das könnte Sie auch interessieren:
Web-Portal dokumentiert zahllose Impfschäden und Schicksale TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 1 Tagen, 6 Stunden, 37 Minuten
vor 1 Tagen, 21 Stunden, 24 Minuten
vor 1 Tagen, 21 Stunden, 48 Minuten