Wels: Freibad-Sex-Strolch kam wieder

Werbung

Wels: Freibad-Sex-Strolch kam wieder

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Ein 52-jähriger Sexstrolch hat am vergangenen Wochenende sein Unwesen in einem Welser Freibad getrieben. Laut der Nachrichtenargentur laumat befriedigte sich der Täter selbst, nachdem er einer Gruppe Mädchen nachschaute.

„Beim Eintreffen der Polizei wurden zwei Bedienstete der Ordnungswache mit dem beschuldigten Mann angetroffen, welcher laut Zeugen offenbar zuvor mehreren Mädchen nachgeschaut hatte und schließlich geschlechtliche Handlungen an sich selbst vorgenommen hat“, so die Polizei. Der Mann wurde anschließend von der Polizei einvernommen und angezeigt. Er zeigte sich laut Polizei nicht geständig und sei österreichischer Staatsbürger.

Besonders dreist: Der Sex-Strolch ließ sich durch die Anzeige nicht einschüchtern und ging am nächsten Tag gleich wieder in das selbe Freibad, wo es mit den Vortages-Opfern zu einem handgreiflichen Tumult kam. Als die Polizei ankam war der mutmaßliche Täter aber bereits weg.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Notstandsgesetz ist Augenauswischerei 2

Wels: Freibad-Sex-Strolch kam wieder TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 3 Stunden, 26 Minuten
vor 1 Tagen, 10 Stunden, 14 Minuten
vor 2 Tagen, 1 Stunden, 1 Minuten