Wird Oberösterreich zum Weinland?

Werbung

Werbung

Wird Oberösterreich zum Weinland?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Im Land ob der Enns gibt es bekanntlich hervorragende Brauereien. Weniger bekannt sind Oberösterreichs 40 Winzer, die aber ebenfalls für exquisite Tröpferl sorgen. So gut wie in Vergessenheit geraten ist die Geschichte vom Weinbau bei uns, der zwischen 14. und 16. Jahrhundert eine bedeutende Rolle spielte und der durch eine „kleine Eiszeit“ beendet wurde. Könnte der Weinbau in unserem Bundesland nun mit zunehmenden Temperaturen wieder eine Renaissance erleben?

Wärmste Jahre seit Aufzeichnungsbeginn

Der Hintergrund: Forscher von der Universität für Bodenkultur (BOKU) in Wien haben anhand des Huglin-Indexes einen längerfristigen Temperaturanstieg berechnet. Dabei wird der Durchschnitt aus Tagesmittel- und Tageshöchsttemperaturen für jeden Tag von Anfang April bis Ende September herangezogen. Das Ergebnis: 2015 war das zweitwärmste Jahr der 248-jährigen Messgeschichte in Österreich, gleich nach 2014. Ein langfristiger Anstieg der Temperaturen würde wiederum die Erschließung neuer Weinanbauflächen begünstigen. „Noch vor 15 bis 20 Jahren wäre es nicht denkbar gewesen, dass heute 40 bäuerliche Familien aus dem Weinbau ein maßgebliches Einkommen erwirtschaften.“ meint dazu Karl Grabmayr, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer OÖ. Wein wird bei uns derzeit auf rund 70 Hektar angebaut: Im Donautal, Machland, am Linzer Gaumberg und im Eferdinger Becken sowie im Inn- und Mühlviertel.

Weinbau in Oberösterreich wächst stetig

„Der Weinbau in Oberösterreich wächst stetig, unsere heimischen Winzer haben eine erfolgsversprechende Zukunft vor sich, auch wenn uns die Konkurrenz in Ostösterreich bewusst ist“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. Neben den bereits bestehenden wären jedoch auch Gebiete, wo heute der Most große Verbreitung findet, für den Weinbau geeignet – so das Kremstal sowie das Innviertel zwischen Obernberg und Braunau. Für angehende Jungwinzer hat der Präsident des Landesweinbauverbandes OÖ, Karl Velchovsky auch gleich ein paar Tipps parat: So müssten diese etwa dem Schnitt des Weinlaubes größere Bedeutung schenken und den Weinblättern aufgrund der höheren Temperaturen bessere Beschattungsmöglichkeiten bieten. Augenmerk müsse man u.a. auch auf die Bewässerung legen.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen? Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Aktuelle Ausgabe: Oberösterreichs Weihnachtsmärkte haben wieder geöffnet 1

[post-views]
Wird Oberösterreich zum Weinland? TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel