Zwei rumänische Staatsbürger überfielen in der deutschen Stadt Chemnitz brutal kleinen Jungen (6), raubten dem Buben den Einkaufsbeutel. Ein 28-Jähriger und sein 52-jährige Komplize stießen den Sechsjährigen vor einem Lebensmittelgeschäft rücksichtslos zu Boden und nahmen ihm die Einkäufe weg, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Das Kind wurde bei der Attacke leicht verletzt, schrie und weinte um Hilfe. Das hörten ein Verwandter des Knaben und ein Mitarbeiter des Geschäfts und nahmen die Verfolgung auf.

Lebensmittel im Wert von 24 Euro

Es gelang ihnen, die Täter zu fassen und festzuhalten. Die Besatzung eines Streifenwagens nahm das Ausländer-Duo fest und ihnen die Beute, Lebensmittel im Wert von 24 Euro, ab.

Die beiden rumänischen Staatsangehörigen kamen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Gegen sie werde allerdings weiter wegen Raubes ermittelt, teilten die Beamten mit.