In Essen kam es am Freitagabend zu einem brutalen Überfall auf ein türkisches Café: 70 Männer stürmten das Lokal mit Dachlatten, griffen die dort sitzenden Personen an und demolierten das Inventar. 

Anwohner hatten beobachtet, wie die große Männergruppe sich zielsicher auf das türkische Café zubewegte. Sie alarmierten daraufhin die Polizei, die mit einem Großaufgebot anrückte – sogar Einsatzkräfte aus umliegenden Städten mussten zur Hilfe kommen.

Als die Beamten eintrafen, waren die Täter bereits damit beschäftigt, das Lokal zu verwüsten. Die Angreifer flüchteten in Kleingruppen in die umliegenden Straßen. Da die Polizei vorausschauend auch Spürhunde und einen Hubschrauber angefordert hatte, konnten jedoch viele Täter gefasst und registriert werden: Von mindestens 70 Tatbeteiligten wurden die Personalien aufgenommen, ein mutmaßlicher Rädelsführer wurde zur Klärung des Sachverhalts in Gewahrsam genommen. Verletzt wurde niemand.

Im Januar 2019 war das türkische Café bereits Ziel einer Polizei-Razzia wegen Clan-Kriminalität. Die genauen Hintergründe der Tat sind laut Polizeisprechern noch unklar, im Lokal wurden allerdings mehrere Beweismittel sichergestellt.