Linz-Marathon-Veranstalter Tröbinger im Interview 3

Diesen Sonntag ist es wieder soweit: Zehntausende Sportler laufen durch die Linzer Innenstadt, geben beim „Oberbank Linz Donau Marathon“ ihr Bestes! „Wir haben heuer so viele Anmeldungen wie noch nie“, betonte bereits Marathon-Koordinator Wolfgang Lehner. Vor allem Autofahrer sollten am Sonntagvormittag in Linz besonders aufmerksam fahren!

Bereits am Mittwoch lagen mehr als 19.300 Anmeldungen zum Mega-Marathon vor. Auch rund um die Innenstadt ist mit Änderungen im Straßenverkehr und bei den öffentlichen Verkehrsmitteln zu rechnen.

Teile der A7 gesperrt

„Die Mühlkreisautobahn, die A7, ist von 4 Uhr früh bis etwa 12 Uhr zwischen der Prinz-Eugen-Straße und Dornach gesperrt„, betont Heinz Felbermayr, Leiter der Verkehrsabteilung vom Stadtpolizeikommando Linz. Auch die Auf- und Abfahrten Wiener Straße, Neue Welt/ Salzburger Straße sowie Engerwitzdorf werden gesperrt. Anreisenden Läufern wird empfohlen, nach dem Bindermichl-Tunnel bis zur Ausfahrt Prinz-Eugen-Straße zu fahren.

Der Verkehr auf der A7 wird wegen der Sperre Richtung Freistadt bei der Abfahrt Voest, Richtung A1 bei Treffling umgeleitet. Dabei führt die Umleitungsstrecke über die Steyregger Brücke sowie zur B125 bis Treffling. Gesperrt ist zudem ab der Lunzer Straße auch die Wiener Straße stadteinwärts.

Der Mega-Marathon im Detail:

Gegen 16 Uhr werden Sperren aufgehoben

Für Autofahrer geöffnet bleiben die Nibelungenbrücke, die Obere Donaulände, die Industriezeile, die Rudolfstraße und die Umfahrung Ebelsberg. Gegen 16 Uhr sollten voaussichtlich alle Sperren wieder aufgehoben sein.

Auch bei den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es am Sonntag Änderungen. Zwischen der Sonnensteinstraße sowie dem Hauptbahnhof fahren von vier bis 17 Uhr Shuttlebusse, die die Straßenbahnlinien 1, 2, 3 und 4 ersetzen.

Bei den Buslinien gibt es lediglich bei der Linie 11 keine Betriebsunterbrechungen, alle anderen Linien sind leider von zeitweiligen Sperren betroffen. Weitere Informationen gibt es hier. Am Sonntag bietet die Linz AG von 7 bis 14 Uhr zudem eine Hotline an: 0732 3400 7000.

Werbung
zweitwohnsitz wohnung haus panama finca bayano

Angst vor Terror

Die Polizei ist mit circa 250 Beamten vor Ort. Damit soll die Veranstaltung auch vor eventuellen Terroranschlägen geschützt werden.

Erst am vergangenen Sonntag wurden beim Berliner Halbmarathon sechs islamische Salafisten, mutmaßlich aus dem Umfeld des Berlin-Attentäters Anis Amri, wegen akuten Terrorverdachts festgenommen. Die Verdächtigen wurden wenig später wieder auf freien Fuß gesetzt. Auch in Linz bleiben die Behörden in Alarmbereitschaft. Konkrete Hinweise auf eine Bedrohung gibt es offiziell nicht.

Für detaillierte Informationen hat die Polizei zudem eine Hotline eingerichtet, die am Sonntag von 8 bis 16 Uhr unter folgender Telefonnummer besetzt ist: 059 133 402 121.