Weil ein Hotel im deutschen Bamberg auch Gäste ohne Maske willkommen heißen wollte, rückte die Polizei aus. In Österreich verlangt mittlerweile ein Hotel verpflichtende Corona-Tests von seinen Kunden.

Ein chinesisches Sprichwort lautet: „Gäste und Reiher bieten den schönsten Anblick, wenn sie sich erheben“. In Corona-Zeiten sind viele Hotels oder Gastronomiebetriebe allerdings schon froh, wenn sich Gäste erst einmal setzen, also überhaupt kommen. Einen besonderen Einfall zur Kundenakquise hatte dabei ein Hotel im oberfränkischen Bamberg. Dort hing ein Schild im Fenster, auf dem zu lesen stand: „Es sind auch Gäste ohne Mund-Nasen-Schutz willkommen“. So viel Willkommenskultur fiel auch einem Touristen auf, der daraufhin die Polizei alarmierte. Diese entsandte sofort mehrere Beamte zur Klärung des Sachverhalts zu dem Hotel.

Corona-Regeln missachtet und „Angriff“ auf Polizei

Am Ort des Geschehens angekommen, mussten die Ordnungshüter feststellen, dass in dem Hotel den Corona-Regeln nicht folge geleistet wurde. Keiner der Mitarbeiter trug einen Mund-Nasen-Schutz und auch die Abstandsregeln wurden nicht eingehalten. Als die Beamten mit dem Betreiberehepaar sprechen wollte, eskalierte schließlich die Situation. Denn während des Einsatz hatten die Besitzer begonnen, die Polizisten mit ihren Mobiltelefonen zu filmen. Als der Wirt dies nach mehrmaliger Aufforderung unterließ, filmte seine Frau weiter. Als die Polizei schließlich die Herausgabe der Geräte forderte, kam es zum Streit, bei dem vier Polizeibeamte leicht verletzt wurden. „Das reicht vom Kratzer an der Stirn bis zum verstauchten Finger“, erklärte ein Polizeisprecher., aber alle Beamten seien wieder im Dienst. Gegen die Hoteliers wird jetzt wegen tätlichen Angriffs, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz ermittelt.

Hotel verlangt Corona-Tests von Gästen

Einen völlig anderen Weg der Willkommenskultur schlug das AVIVA-Hotel in St. Stefan-Afiesl im Mühlviertel ein. Dieses wirbt mit entspannenden Singleurlauben samt allerhand Angeboten für Wellness und Gesundheit, aber auch mit Aktivitäten wie Sport und Party. Damit dabei in Corona-Zeiten nichts passiert, muss sich nun jeder Gast beim Einchecken ins Hotel einem verpflichtenden Corona-Schnelltest unterziehen. Diesen kostenlosen Test kann der Gast selbst durchführen. Ist er allerdings positiv, bleibt nur die Abreise. Der Zugang zu den Annehmlichkeiten des Singleurlaubs bleibt einem dann verwehrt. Die Tests starteten am Montag als Probelauf, offen ist hingegen noch die Frage, wie mit der Reservierung und Stornogebühren eines Corona-positiven Gastes verfahren wird. Auf Nachfrage erklärte man vonseiten des Hotels, dass es dazu bisher noch keine Entscheidung gebe.