kirche geplündert geschändet bezirk perg

Unfassbar: Im Raum Perg wurde eine Kirche Opfer von grenzenlosem Vandalismus. Die noch unbekannten Täter sprühten in der Kirche mit Pulver-Feuerlöschern herum, verunreinigten auch die Sitzbänke.

Die Tat soll am vergangenen Samstag im Laufe des Tages passiert sein. Die Täter sind derzeit unbekannt, die Polizei fahndet.

Werbung

Heiligenbild angezündet

Als wäre das noch nicht genug, zündeten die Vandalen sogar ein aufgestelltes Heiligenbild an! Sie stahlen außerdem eine Schüssel, die auf dem Hauptaltar abgelegt und mit Asche gefüllt war. Beschädigt wurden vor allem die Altäre und die Sitzbänke.

„Wir töten alle Christenschweine“

Dabei handelt es sich nicht um die erste besonders erschreckende Kirchenschändung in Oberösterreich. Gegen die katholische Kirche in Haid-Ansfelden hatte es bereits im März 2016 eine Bombendrohung gegeben.

Die Wände dieses Gotteshauses wurden in der Vergangenheit auch öfters beschmiert, eine Aufschrift vom Sommer 2015 lautete etwa „Wir töten alle Christenschweine“.