Die Doctors for Covid Ethics veranstalten zwei Tage lang ein Symposium, auf dem die Corona-Märchen der Regierenden und der Mainstream-Medien widerlegt werden. Am 29. und 30. Juli werden über 20 internationale Experten den Pandemie-Betrug und die rechtlichen Folgen erläutern. Unter den Diskutanten und Vortragenden aus Medizin, Recht und Wirtschaft sind neben Prof. Sucharit Bhakdi weitere namhafte Experten, wie der Ex-Vize-Chef von Pfizer Dr. Michael Yeadon und der Virologe Prof. Martin Haditsch.

  • Symposium heute und morgen ab 18:00 Uhr im Livestream
  • Internationale Experten nehmen sämtliche Teile des Corona-Narrativs, wie Impfungen, Lockdowns, PCR-Tests, Sinnhaftigkeit von Masken usw. auseinander
  • Wochenblick berichtet über die Veranstaltung in Form von Liveberichten
  • Erklärvideo von Prof. Bhakdi als Vorgeschmack auf die Veranstaltung

Die Veranstaltung mit dem Titel „Gold Standard Covid – Wissenschaft in der Praxis. Ein interdisziplinäres Symposium mit der Forderung nach sofortigem Eingreifen“ kann über einen Live-Stream jeweils ab 18:00 Uhr mitverfolgt werden. Eine kurze Beschreibung der Teilnehmer (Englisch) sowie das umfangreiche Programm sind hier nachzulesen. Und hier der Flyer: Flyer zum Symposium.

Wochenblick wird während der laufenden Veranstaltung live darüber berichten!

Livestream vom zweiten Tag:

Den ersten Tag nachsehen: 

Tag 1: Programm für Donnerstag, den 29. Juli ab 18 Uhr:
Sitzung I: Die falsche Pandemie
Sitzung II: Der direkte Weg zum Reset

Tag 2: Programm für Freitag, den 30. Juli ab 18 Uhr:
Sitzung III: Erstens: Nicht schaden
Sitzung IV: Die Stunde der Gerechtigkeit. Abschließende Podiumsdiskussion

Unter anderen werden diese Experten aus Medizin, Wirtschaft und Recht am Symposium teilnehmen:

  • der Linzer Professor DDr. Martin Haditsch, Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmedizin, Virologie und Infektions-Epidemiologie. Er reiste um die Welt, um einen Dokumentarfilm zu drehen, in dem Wissenschaftler und Experten die unterdrückten Realitäten von COVID-19 enthüllen.
  • Dr. Michael Yeadon, er war früher Vizepräsident und wissenschaftlicher Leiter für Allergie und Atemwegserkrankungen bei Pfizer. Er hat einen Abschluss in Biochemie und Toxikologie sowie einen Doktortitel in Pharmakologie. Er ist unabhängiger Berater, Co-Gründer und CEO von Ziarco Pharma Ltd.
  • der Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich, er hat den Corona-Ausschuss mitbegründet, der seit vorigem Jahr Experten-Interviews zu den Pandemie-Märchen zusammenträgt
  • der Facharzt für Kardiologie und Innere Medizin Dr. Thomas Binder, er verfasste eine Diplomarbeit in Immunologie und Virologie und hat 32 Jahre Erfahrung in der Diagnose und Behandlung von akuten Atemwegserkrankungen
  • Dr. Denis Rancourt ist ein pensionierter Professor für Physik an der Universität von Ottawa. Derzeit ist er Forscher bei der Ontario Civil Liberties Association und ein Wissenschaftler bei PANDA, Pandemie-Daten und -Analyse. Seine Artikel wurden mehr als 5.000 Mal in wissenschaftlichen Zeitschriften mit Peer-Review zitiert. Er ist ein Experte für statistische Analysemethoden, mathematische Modellierung und Messmethoden.
  • Prof. Michael Palmer ist außerordentlicher Professor für Chemie an der Universität von Waterloo, Ontario, Kanada, und hat eine Zulassung in medizinischer Mikrobiologie mit den Schwerpunkten Pharmakologie, Stoffwechsel und biologische Membranen. Sein experimenteller Forschungsschwerpunkt liegt auf bakteriellen Toxinen und Antibiotika.
  • die Investmentbankerin Catherine Austin Fitts, sie hat mehrere groß angelegte Fälle von Betrug durch die US-Regierung aufgedeckt
  • Prof. Sucharit Bhakdi ist emeritierter Professor für Medizinische Mikrobiologie und Immunologie, ehemaliger Lehrstuhlinhaber am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Prof. Bhakdi erklärt die Reaktion des Immunsystems auf die Gen-Impfungen

Im nachstehenden kurzen Video erklärt Prof. Bhakdi, wie der Körper nach einer Impfung mit den Corona-Impfstoffen reagiert: Das Immunsystem greift die körpereigenen Zellen der Blutgefäßwände an, weil diese beginnen, das Spike-Protein zu produzieren. Dadurch entstehen Blutklumpen, die zu lebensgefährlichen Thrombosen führen können. Nach der zweiten Impfung wird diese Wirkung noch massiv verstärkt. Hier ist das gesamte Video zu sehen, aus dem der kurze Ausschnitt stammt. Den Wochenblick-Artikel über Prof. Bhakdi zum Thema Blutgerinnug finden Sie hier.

  • Gene in den Impfungen wandern in die Zellen der Blutgefäßwände
  • Diese Zellen beginnen Spike-Proteine herzustellen
  • Immunsystem greift Zellen an, da es diese für „Eindringlinge“ hält – Thrombosen können entstehen
  • Nach einigen Wochen greifen auch die Antikörper und Leukozyten die Zellen an

Transkript der Videoübersetzung:

Hören Sie genau zu. Das ist die Wand eines Blutgefäßes. Das ist Ihr Blut. Man weiß jetzt, dass die Gene, die in Ihren Körper injiziert werden, in den Blutkreislauf gelangen werden und es ist jetzt absolut sicher, dass diese Gene in die Zellen eindringen werden, die die Gefäßwand auskleiden. Denn das sind die Zellen, auf die sie treffen.

Was passiert, wenn die Zellen, die die Blutgefäßwand auskleiden beginnen, diese Spikes herzustellen? Die Spikes werden dann von der Zelle produziert werden und aus der Zelloberfläche heraus und in den Blutstrom hineinragen. Jetzt werden diese Zellen erkannt von Ihren Lymphozyten, die Ihnen von Gott gegeben wurden, um diese Zellen zu töten, die den Virus herstellen oder das Virusprotein – jedes Virusprotein. Diese Lymphozyten werden nun den Angriff auf Ihre Blutgefäßwände starten. Das ist der erste Schritt zur Bildung von Blutklumpen. Wie wir wissen, passiert das jetzt überall, in der ganzen Welt.

Am Anfang, nach der ersten Impfung, ist diese Gefahr groß und für sich genommen schon schrecklich, wenn Ihre Killer-Lymphozyten den Versuch starten, Sie zu töten. Aber zu dieser Zeit, während der ersten 7 bis 10 Tage, gibt es noch keine Antikörper. Es gibt BIS JETZT noch keine Antikörper. Jedoch, nach 3 oder 4 Wochen gibt es massenweise Antikörper überall in Ihrem Blut. Und wenn Sie es wagen, diesen Vorgang zu wiederholen und diese Spikes wieder heraustreten in Ihr Blut – dann helfe Ihnen Gott! Denn jetzt werden nicht nur die Killer-Lymphozyten angreifen. Antikörper und Komplement und Leukozyten werden auch angreifen, weil sie denken, Ihre Zellen, die diese Spikes produzieren, seien Bakterien. Und sie werden versuchen, Ihre Gefäßwandzellen zu essen!

Das könnte Sie auch interessieren: