In Bielefeld sucht die Polizei derzeitig nach einem offenbar hochgefährlichem Unbekannten. Ein riesiger schwarzer Mann hat am Mittwochabend zwei junge Bielefelder beraubt – bewaffnet mit einer 30 Zentimeter langen Machete. 

Ein 17-Jähriger hatte mit einem Freund auf einer Bank im Park des Bültmannshof gesessen, als der Fremde sich näherte. Zunächst soll er nur nach der Uhrzeit gefragt haben… Doch dann zog der Schwarze die riesige Machete aus seiner Jacke und zwang den Jungen, seine Jacke auszuziehen und ihm zu übergeben. Danach verjagte der Täter die beiden.

Gegen 20:20 Uhr alarmierte der 17-Jährige die Polizei und schilderte den Vorfall. Er beschrieb den Täter als schwarz, etwa zwei Meter groß, ca. 25 Jahre alt und mit markanten dicken Lippen. Er soll akzentfrei Deutsch gesprochen haben. Eine eingeleitete Fahndung im Umfeld des Tatorts verlief erfolglos – die Polizei bittet um Hinweise.