„Publikumsmagnet unserer Veranstaltungen war zweifelsohne der Bundesheer-Hubschrauber AB-212 sowie die Vorführungen von Polizei, Justizwache und Feuerwehr“, freut sich Christian Deutinger (FPÖ), Projektverantwortlicher des zweiten Sicherheitstages in Kematen.

Für einen erlebnisreichen Tag für die Kinder sorgten auch der Überschlagssimulator des ÖAMTC sowie die Kinderpolizei.

Werbung

Einen speziellen Dank sprach auch Kematens Bürgermeister Markus Stadlbauer (ÖVP) den Sicherheitsorganisationen und ehrenamtlichen Helfern aus, die 365 Tage im Jahr für die Bevölkerung ihre Freizeit zum Wohle Anderer einbringen.

Aufgrund des überragenden Erfolges der Veranstaltung soll diese in zwei Jahren in die dritte Runde gehen.