wochenblick zeitung oberösterreich

Das regt viele Bürger richtig auf! Im Rahmen eines Kuschel-Interviews im ORF nennt der Zwangsgebühren kassierende „Satiriker“ Jan Böhmermann die Österreicher „acht Millionen Debile“. Anstatt kritisch nachzuhaken, befragt der verantwortliche ORF-Redakteur Böhmermann offenkundig mit wohlwollendem Unterton! Am Mittwoch 19 Uhr diskutiert der „Wochenblick“ auf Facebook LIVE über die zweifelhafte Rolle des ORF — und mögliche Alternativen.

Ein Kommentar vom Stellvertretenden Chefredakteur Johannes Schüller

Werbung

Gratis-Werbung für Böhmermann

Immer mehr Österreicher empören sich über die offenkundige Einseitigkeit des durch Zwangsgebühren finanzierten ORF. Denn im EU-Wahlkampf scheint der umstrittene Sender zu Hochtouren anzulaufen: Armin Wolf stellt einen Comic des „Rings Freiheitlicher Jugend“ im Live-Interview neben das NS-Hetzblatt „Der Stürmer“. Kurze Zeit später darf sich der FPÖ- und Österreich-Hasser Böhmermann über ein zuckersanftes Kuschel-Interview und Gratis-Werbung in der ORF-Sendung „kulturMontag“ freuen!

Doch nicht nur beim ORF wird in höchst zweifelhafter Weise berichtet. Mainstream-Medien vertuschen mitunter den Migrationshintergrund brutaler Schläger und Killer! So geschah es auch jüngst bei einem Bericht zum Prozess wegen brutalen Mords an einem 17-jährigen Vorarlberger.

Killer: Vertuschter Migrationshintergrund

Vor Gericht steht nun ein österreichischer Staatsbürger mit türkischen Wurzeln, dessen Ethno-Hintergrund wurde zuerst in einem Bericht genannt. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung! Im aktuellen Artikel der „Tiroler Tageszeitung“ ist nun von einem „jungen Imster“ zu lesen! Längst kein Einzelfall in der Medienlandschaft, wie der „Wochenblick“ bereits enthüllte.

Linz: Kriminalität in einem Jahr um 33 Prozent gestiegen!
Wird von Mainstream-Medien oft vertuscht oder beschönigt: Ausländerkriminalität.

Brisante Experten-Diskussion

Neben „Wochenblick“-Chefredakteur Christian Seibert diskutieren am Mittwoch 19 Uhr auf Facebook unter anderem die renommierte Publizistin, Journalistin und Islam-Expertin Laila Mirzo sowie „Zur Zeit“-Herausgeber Andreas Mölzer und „Frank & Frei“-Chefredakteur Werner Reichel. Neben dem ORF-Wahnsinn werden auch die „Fake News“ des Mainstreams zu Ausländerkriminalität und Multi-Kulti-Irrsinn zur Sprache kommen!

Dass Alternativmedien wie der „Wochenblick“ vor allem in den Sozialen Medien eine immer wichtigere Rolle spielen müssen inzwischen auch radikal linke Vertreter des Mainstreams zähneknirschend eingestehen.  „Vor allem der ‚Wochenblick‘ hat teilweise wirklich Klick-Hits“, bekannte die umstrittene linke „Social-Media-Expertin“ Ingrid Brodnig. Armin Wolf veröffentlichte vor wenigen Tagen – mutmaßlich ebenfalls zähneknirschend – auf Twitter eine Grafik, aus der hervorgeht, dass der „Wochenblick“ auf Facebook mittlerweile zu den wichtigsten Medien zählt.