Um 1930 manifestierte der englische Autor A. Huxley seine Horrorvision von der Zukunft der Menschheit in seinem Roman „Brave New World“, in dem er gegenwärtige Tendenzen bis zur letzten Konsequenz weiter gesponnen hat.

Ein Beitrag von Mag. Elisabeth Mirschitzka

Vom Autor oder seinem Buch lernt man heute nur mehr selten in den Schulen, also sei eine kurze Erinnerung daran erlaubt: Es ist eine Welt der totalen Diktatur, wie sie Huxley beschreibt, in der die Menschen durch Vorherbestimmung und Suggestion zu bereitwilligen Sklaven des Systems werden. Dieses greift in alle Lebensbereiche ein.

Huxleys Horrorvision

Der Mensch verliert seine menschlichen Eigenschaften und wird zum willen- und geistlosen Roboter, der bedingungslos seine ihm zugedachte Rolle spielt. Er ist von der perfektionierten Technologie völlig abhängig, und es bleibt kein Raum für natürliche Prozesse. In dieser Welt sind die „Menschen“ ein Produkt der Massenherstellung am Fließband.

Das individuelle Denken dieser Wesen wird bereits während ihrer Herstellung getilgt und mittels permanenter Propaganda durch die Leitlinien des Systems ersetzt.

Liebe nur noch Sex?

Es gibt weder Religion noch zwischenmenschliche Beziehungen wie Freundschaften oder Familienbande.

Liebe ist auf Sex reduziert. Durch chemische und physikalische Prozesse wird der „Mensch“ bereits in der embryonalen Phase für seine zukünftige gesellschaftliche und berufliche Stellung vorherbestimmt.

Staatsparolen für Babys

Den Babys werden mittels Schlafhypnose die Staats­parolen eingehämmert. Der Hass auf Bücher wird ihnen eingetrichtert, indem jedem Griff nach einem bunten Buch ein schmerzhafter Stromstoß folgt.

Sexspiele im Kindergarten sollen zur Polygamie ermuntern. Auf Schulen und Universitäten setzen sich diese Prinzipien fort: Der Unterricht besteht aus ständiger Berieselung der Studenten mit politischen Slogans. Die Menschen befinden sich in einem permanenten „Soma“-Rausch: Soma ist die vom Staat verordnete Allround-Droge, die jede Art von Unzufriedenheit oder Rebellion im Keim ersticken soll.

Drogen gegen Rebellion

Erscheinungsbild und Gesundheit dieser Wesen sind perfekt, durch die Anwendung hochentwickelter Pharmazeutika und Kosmetika. Die Menschen stehen unter totaler Überwachung und Kontrolle.

All diese Maßnahmen dienen den staatlichen Leitlinien, die auf reinem Materialismus beruhen, auf Fortschritt, Maximierung und völliger Gleichschaltung. Wie heißt es beim Film manchmal sinngemäß: Alle Parallelen zur Gegenwart oder Ähnlichkeiten zu lebenden Personen sind nicht beabsichtigt und rein zufälliger Natur.