Vorarlberg: 34-jähriger mutmaßlicher Asylwerber richtet Beamten eiskalt hin!

Werbung

Tödliche Messer-Attacke in Dornbirn

Vorarlberg: 34-jähriger mutmaßlicher Asylwerber richtet Beamten eiskalt hin!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Der Leiter der Asylbehörde der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn wurde mutmaßlich eiskalt von einem Asylanten hingerichtet.

Ein 34-Jähriger – es soll sich um einen Asylwerber aus der Türkei handeln – soll heute um 15:15 Uhr mit einem Messer brutal in den Hals des Beamten gestochen haben. Das Opfer erlag seinen schweren Verletzungen.

Täter wurde festgenommen

Der mutmaßliche Mörder flüchtete nach der Tat zu Fuß und wurde aber um 15.45 Uhr von einer Polizeistreife im Bereich des Kulturhauses in Dornbirn festgenommen.

Erst seit kurzem in Österreich

Die Hintergründe der Tat seien noch Gegenstand von Erhebungen, so der Vorarlberger Polizeisprecher. Informationen des “Wochenblicks” zufolge, soll sich der Verdächtige erst seit Kurzem in Österreich befunden haben.

 

Vorarlberg: 34-jähriger mutmaßlicher Asylwerber richtet Beamten eiskalt hin! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 1 Stunden, 14 Minuten