Beten statt zu helfen: Laienpriester missbrauchte seine Enkel – Haft

Werbung

Werbung

Und alle wussten bescheid

Beten statt zu helfen: Laienpriester missbrauchte seine Enkel – Haft

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Pfui Teufel! Für den sexuellen Missbrauch seiner kleinen Enkeltöchter soll ein früherer neuapostolischer Laienpriester nun, 16 Jahre nach den Taten, ins Gefängnis. Das Landesgericht im deutschen Aachen verurteilte den 75-Jährigen am Freitag wegen sexuellen Missbrauchs in vier gestandenen Fällen zu dreieinhalb Jahren Haft.

Ein Strafmaß, bei dem Bewährung ausgeschlossen ist. Rechtskräftig ist das aber trotzdem nicht: Revision gegen das Urteil ist noch möglich.

Es könnte noch mehr Übergriffe gegeben haben

Brisant: Das Gericht konnte nicht ausschließen, dass es tatsächlich sogar deutlich mehr Übergriffe waren. Angeklagt waren nicht weniger als 73 Fälle. Die Ehefrau (68) des vermeintlichen „Mann Gottes“ wurde vom Vorwurf der Beihilfe indes freigesprochen.

Schon vor längerer Zeit, nämlich 2003 wurden die Übergriffe, vor allem im Wohnzimmer der Großeltern, laut Gericht in der Familie der Kinder bekannt. Gewusst hätten davon der Vater, der perfider weise bei der Polizei arbeitet, der Onkel, ein angehender Arzt, und die neuapostolische Kirche. „Es passierte nichts, weil es dem Ansehen schaden würde. Stattdessen wurde gebetet“, sagte die Vorsitzende Richterin Regina Böhme laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung.

Beten statt helfen

Die Kirche habe gesagt, man werde für die Kinder beten, es werde nicht zum Schaden der kleinen Mädchen sein. Die ältere Enkelin habe durch die grauenvollen Taten massive psychische Probleme bekommen und sei seit 2014 in Behandlung, sagte die Richterin weiter.

Beten statt zu helfen: Laienpriester missbrauchte seine Enkel – Haft TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel