Bezirk Vöcklabruck: Zwei Tote bei tragischer Beziehungstat

Werbung

Werbung

Frau war schwerkrank

Bezirk Vöcklabruck: Zwei Tote bei tragischer Beziehungstat

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Scheinbar konnte ein 84-jähriger Pensionist aus Schörfling am Attersee das Leiden seiner schwerkranken 75-jährigen Ehefrau nicht mehr ertragen und entschied sich zu einem drastischen Schritt.

Im Bezirk Vöcklabruck spielte sich vor Allerheiligen eine fürchterliche Familientragödie ab.

Kein Fremdverschulden

In den Vomittagsstunden des 31. Oktobers tötete der 84-Jährige aus Schörfling am Attersee seine Ehefrau mit zwei Kopfschüssen. Im Anschluss an die tragische Tat beging der alte Mann Selbstmord.

Laut „Wochenblick“-Recherche bei der Polizei, hatte der Mann die Tatwaffe scheinbar nicht legal besessen.

Aufgrund der eindeutigen Spurenlage am Tatort und der vorläufigen Obduktionsergebnisse, schließt die Polizei ein Fremdverschulden und eine Tatbeteiligung Dritter aus.

Bezirk Vöcklabruck: Zwei Tote bei tragischer Beziehungstat TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel