Enorme Gefahr für Atomkrieg: WEF-Welt-Führerinnen durch NATO-Beitritt auf Eskalationskurs

Werbung

Beitrittsanträge von Schweden und Finnland

Enorme Gefahr für Atomkrieg: WEF-Welt-Führerinnen durch NATO-Beitritt auf Eskalationskurs

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Sowohl in der finnischen als auch in der schwedischen Regierung sitzen die Jünger von Klaus Schwabs WEF in Schlüsselpositionen. Diesen kann der Beitritt zur NATO gar nicht schnell genug gehen. Die schwedische Außenministerin Ann Linde hat heute bereits den Mitgliedsantrag für ihr Land unterzeichnet. In Finnland könnte das Parlament über diesen Schritt noch heute abstimmen, wobei eine Mehrheit als sicher gilt, wird berichtet. Die Türkei hat allerdings bereits ihr Veto zu den Beitritten angekündigt. Und aus Russland kommt eine Drohung, die einem den Atem stocken lässt: Die atomare Auslöschung von Helsinki. Doch die totale Eskalation ist wohl genau das Ziel, das die gefügigen Schwab-Lehrlinge verfolgen.

Schon vor Jahren sahen Experten, wie etwa der schweizer Historiker Daniele Ganser, voraus, dass die Einkesselung Russlands durch die NATO in einem kriegerischen Konflikt enden wird.

Im Bild unten türkis und gelb eingezeichnet die Erweiterung der NATO seit 1990:

Hier die Vorhersage des schweizer Historikers Dr. Ganser aus dem Jahr 2015:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Selbst der Papst kritisierte unlängst die NATO-Osterweiterung und die damit einhergehende steigende Gefahr eines Weltkrieges.

Dazu passt wohl die aktuelle Warnung des russischen Duma-Abgeordneten Aleksey Zhuralyov. Dieser erklärte zum Beitrittsvorhaben Finnlands: „Wir löschen mit unserer Atomrakete ‚Sarmat‘ Helsinki in zehn Sekunden aus“.

Türkei legt sich quer: Veto gegen Beitritte

Widerstand gegen die NATO-Beitritte von Finnland und Schweden kommt aber auch vom NATO-Mitglied Türkei, das in beiden Fällen ein Veto einlegen will. Sich auf die Seite Russlands zu schlagen, dahinter könnten auch Erdogans eigene imperialistische Bestrebungen stehen. Immerhin will er ja das Osmanische Reich wieder auferstehen lassen. Sein Eroberungsfeldzug in Syrien ist wohl das aktuellste Zeugnis davon. Da käme Russlands Rückendeckung wohl sehr gelegen.

WEF-Jünger wollen totale Eskalation

Unter dem Vorwand des Ukraine-Krieges drängen die beiden skandinavischen Länder nun in die NATO. In beiden Regierungen der Beitrittskandidaten sitzen Handlanger von WEF-Klaus Schwab. So ist etwa die jüngste finnische Ministerpräsidentin Finnlands der Geschichte, Sanna Marin, eine Junge Welt-Führerin von Klaus Schwabs Weltwirtschaftsforum (WEF).

Auch die schwedische Premierministerin Magdalena Andersson hat, man mag es kaum glauben, Verbindungen zu Schwabs vermeintlichem Elite-Klub, auf den er so stolz ist.

Das könnte Sie auch interessieren:
Enorme Gefahr für Atomkrieg: WEF-Welt-Führerinnen durch NATO-Beitritt auf Eskalationskurs TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel