Herzlos: Bosnischer Migrant erschlägt kleines Hundebaby!

Werbung

Werbung

Prozess in Linz

Herzlos: Bosnischer Migrant erschlägt kleines Hundebaby!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Werbung

Diese Geschichte zerreißt einem das Herz: Drei Hunde besaß ein junges Paar im oberösterreichischen St. Martin im Mühlkreis. Nun wird den beiden in Linz der Prozess gemacht…

Dem 20-jährigen Bosnier wird zur Last gelegt, ein erst vier Monate altes Hundebaby brutal und herzlos erschlagen zu haben. Der Pitbull-Mischling wies neben zahlreichen schweren Verletzungen mehrere Schädelbrüche auf.

Ex-Freundin sitzt alleine vor Gericht

Der Mann wurde angeblich in der Vorwoche in seine Heimat Bosnien abgeschoben. Seine nunmehrige Ex-Freundin sitzt nun alleine auf der Anklagebank in Linz.

Brisant: Auch sie soll von einer Nachbarin beobachtet worden sein, wie sie ihre zweijährige Pitbull-Hündin geschlagen hätte.

Das harte Schicksal unserer besten Freunde

Der „Wochenblick” musste in den letzten Wochen schon öfter über das brutale Leid berichten, das Hunden in einigen Kulturen tagtäglich widerfährt. So zum Beispiel über das harte Schicksal, das die treuen Vierbeiner im islamischen Iran ertragen müssen.

Herzlos: Bosnischer Migrant erschlägt kleines Hundebaby! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 1 Stunden, 6 Minuten