Putin kritisiert Westen in Rede: Russland gliedert vormals ukrainische Gebiete ein

Werbung

Putin wirft dem Westen Desinformation vor

Putin kritisiert Westen in Rede: Russland gliedert vormals ukrainische Gebiete ein

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Werbung

Nun ist es offiziell: Die Vier ehemaligen ukrainischen Regionen Lugansk, Donezk, Saporoschje und Cherson sind seit heute Teil der Russischen Föderation. Putin sprach in der Beitrittsrede von der Schuld des Westens und der Nichteinhaltung des Minsker Abkommens.

Vier Gebiete treten Russland bei

Heute am 30. September 2022 unterzeichneten der russische Präsident Wladimir Putin und die Oberhäupter der Volksrepubliken Donezk, Lugansk, der Gebiete Saporoschje und Cherson den Beitritt zu Russland. In einer großangelegten Beitrittszeremonie wurde die Eingliederung der neuen russischen Gebiete zelebriert.

Während seiner Rede bedankte sich Wladimir Putin bei den Bewohnern der vier Gebiete und erklärte, dass der Westen in Russlands Wohlstand eine Bedrohung sehe und versuche, ihn zu zerstören. Weiter meinte er, die herrschenden Kreise des Westens hätten in der Ukraine „ihre Masken fallen lassen“ und ihr wahres Inneres gezeigt. 

Während die russischen Medien über den “Eintritt neuer Subjekte in die Russische Föderation” sprechen, betiteln österreichische Medien die Handlung als die “Annektierung besetzter Gebiete”.

Putin gibt Westen die Schuld am Konflikt

Putins Rede kann als Fundament seiner politischen Grundhaltung gewertet werden: Putin bediente sich dabei sowohl konservativer, als auch antiimperialistischer Argumente. Er warf dem Westen seinen Universalismus vor. Man teile die Erde in ein kontrolliertes System aus Ausbeutungs- und Vasallenregionen. Kein souveräner Gegenpol werde akzeptiert, so verwies er auf das Minsker Abkommen an dass sich der Westen nie gehalten habe. Beobachter schließen daraus, dass Russland nach Wunsch des Westens zu einer “chaotischen Beutezone” werden soll.

Er warf den Amerikanern vor, als einzige Nation in der Geschichte je ein ziviles Ziel mit einer Atombombe angegriffen zu haben. Er warf dem Westen gezielte Desinformation und Propaganda vor. Diese “heiße Luft” werde aber keine Wohnung heizen. Weiters kritisierte er die globalistische Ideologie und kündigte an, dass er Russland davor verteidigen wolle. Es kündige sich eine neue Weltordnung an, für die Russland kämpfen würde.

Appell an das russische Volk

Unsere Landsleute, unsere Brüder und Schwestern in der Ukraine – dem einheimischen Teil unseres geeinten Volkes – haben mit eigenen Augen gesehen, was die herrschenden Kreise des sogenannten Westens für die ganze Menschheit vorbereiten. Hier haben sie im Grunde nur ihre Masken abgeworfen und zeigten ihr wahres Inneres“, sagte Präsident Putin.

Ich möchte an die Soldaten und Offiziere appellieren, die an einer besonderen Militäroperation teilnehmen, an die Soldaten von Donbass und Novorossia, an diejenigen, die sich nach dem Dekret über die Teilmobilisierung den Reihen der Streitkräfte anschließen und ihre patriotische Pflicht erfüllen, die auf ihren Herzensruf zu den Militärregistrierungs- und Einberufungsämtern kommen: “Ich möchte mich an ihre Eltern, Frauen und Kinder wenden und ihnen sagen, wofür unser Volk kämpft, welcher Feind sich uns entgegenstellt, wer stürzt die Welt in neue Kriege und Krisen und zieht ihren blutigen Profit aus dieser Tragödie.

“Die Aufgabe der westlichen Länder werde durch die totale und absolute Enteignung erfüllt, daher ihre Aggression gegenüber unabhängigen Staaten, gegenüber traditionellen Werten und ursprünglichen Kulturen.”

„Es lohnt sich, den Westen daran zu erinnern, dass er seine Kolonialpolitik bereits im Mittelalter begann und dann den weltweiten Sklavenhandel, den Völkermord an Indianerstämmen in Amerika, die Plünderung Indiens, Afrikas, die Kriege Englands und Frankreichs gegen China verfolgte, wodurch es gezwungen war, seine Häfen für den Opiumhandel zu öffnen, ganze Nationen mit Drogen zu vergiften, ganze ethnische Gruppen wegen Land und Ressourcen gezielt auszurotten, eine regelrechte Jagd auf Menschen wie Tiere zu inszenieren ist gegen die Natur des Menschen, Wahrheit, Freiheit und Gerechtigkeit”

Trotz Neutralität: Regierung auf Ukraine-Seite

Im Westen will man den Eintritt der vier Gebiete in die Russische Föderation nicht hinnehmen. Und obwohl Österreich eigentlich ein neutraler Staat ist, stellte sich Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) deutlich auf die Seite der Ukraine und des Westens und gegen Russland.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bundespräsident Alexander van der Bellen ging sogar noch einen Schritt weiter. Er sprach – ganz im Duktus von Systempresse und den NATO-Narrativen . von “Scheinreferenden”, man würde die “Annexion nie akzeptieren” können. Diese Aussagen fielen in einem Treffen mit seinem lettischen Amtskollegen Egils Levits. Der baltische Staat ist ein NATO-Mitgliedsland.
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das könnte Sie auch interessieren:
Putin kritisiert Westen in Rede: Russland gliedert vormals ukrainische Gebiete ein TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 3 Stunden, 12 Minuten
vor 1 Tagen, 9 Stunden, 59 Minuten