Sonntags-Demo zur Öffnung von Nord Stream 2

Werbung

Werbung

Direkt in Lubmin

Sonntags-Demo zur Öffnung von Nord Stream 2

Pipeline
[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Werbung

Heute eröffnet die AfD den “Heißen Herbst” mit einer Demo bei Lubmin nahe der Nordstream 2. Die Alternative für Deutschland will mit dieser Demonstration ihre Forderung unterstreichen dass die bereits historisch hohe Inflation durch die scheinbar endlos steigenden Energiekosten ein Ende haben muss. Der Appell der patriotischen Partei lautet daher: „Die Nord Stream 2 muss umgehend in Betrieb genommen werden.“

Die Demonstration findet am 4.9 in Lubmin statt. Die Partei erklärt:

“Wir Bürger, Unternehmer, Politiker rufen zur Teilnahme am offenen Dialog am Sonntag, 4. September 2022 um 14 Uhr im Ostseebad Lubmin am Bahnhof (nahe Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern) auf.”

Notwendige Öffnung

Die Öffnung der fertiggestellten, aber kürzlich als begraben erklärten Nord-Stream-2-Pipeline, ist notwendiger denn je. Denn die Energieversorgung der größten Volkswirtschaft Europas unermesslich zu schwächen, schadet nicht nur den Bürgern und der Industrie sondern hilft auch der Ukraine in keiner Weise. Nord Stream 2 muss geöffnet und die selbst verursachte Gaskriese beendet werden. Das erklären nicht nur zahlreiche Politiker der AfD sondern erst vor kurzem auch der parteilose Bürgermeister von Bad Doberans, sowie politische Aktivisten.

Lubmin liegt im Nordosten Deutschlands – dort mündet Nordstream 2:

Die Bevölkerung Mitteleuropas leidet zunehmend unter den hohen Kosten. Doch für die Ampel-Koalition scheint dies nicht von Belangen zu sein. Nicht umsonst erklärte die deutsche Außenministerin dass die Ukraine wichtiger wäre als die deutsche Bevölkerung. Dieser Doktrin folgend will die Bundesregierung die desaströsen Folgen des, von den USA diktierten, Wirtschaftskrieges gegen die russische Föderation auf die Bürger und die deutsche Wirtschaft abwälzen. Bereits jetzt treiben die Preissteigerungen zahlreiche Betriebe in den Ruin und Millionen Bürger in bittere Not.

Nord Stream 1 bleibt geschlossen

Vor kurzem wurde offiziell, was viele bereits ahnten: Die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 bleibt geschlossen. Zuvor wurde noch mittgeteilt, die Pipeline werde wegen Wartungsarbeiten kurzfristig geschlossen. Auch das zeigt, wie unehrlich sowohl etablierte Medien als auch die Politik mit den Menschen kommunizieren.

Deshalb ist es umso wichtiger ein starkes Zeichen zu setzen und am 4.9 der Einladung nach Lubmin zu folgen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Sonntags-Demo zur Öffnung von Nord Stream 2 TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel