Steyr Motors pleite: 159 Mitarbeiter bangen um Jobs

Werbung

Werbung

Schrittweise Entschuldung geplant

Steyr Motors pleite: 159 Mitarbeiter bangen um Jobs

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Der Spezialmotorenhersteller Steyr Motors mit dem Firmensitz in der gleichnamigen oberösterreichischen Bezirksstadt hatte bereits einen Insolvenzantrag angemeldet. Jetzt ist zugleich eine schrittweise Entschuldung geplant.

Das dortige Landesgericht hat ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Der Gläubigerschutzverband KSV1870 gab bekannt, dass die Aktiva 14,7 Millionen Euro und die geschätzten Passiva 23 Millionen Euro betragen.

Gespräche mit Investor

Insgesamt sind 159 Mitarbeiter betroffen. Laut den Gläubigerschutzverbänden KSV1870 und Creditreform waren die Ursachen dafür ein erfolgter Personalabbau, der Verlust von Schlüsselarbeitskräften und Produktionsrückgänge.

Steyr Motors soll laut Medien aus der Branche sowie eigenen Angaben noch für zwei Jahre ausgelastet sein. Aktuell gebe es zudem Gespräche mit einem Investor. Das Unternehmen soll nach Möglichkeit fortgeführt und schrittweise entschuldet werden.

Steyr Motors pleite: 159 Mitarbeiter bangen um Jobs TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel