Sturz über Hundeleine: Radfahrerin (76) tot

Werbung

Werbung

Drama in St. Georgen

Sturz über Hundeleine: Radfahrerin (76) tot

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Eine 76-jährige Deutsche ist nur einen Tag nach einem schweren Unfall mit ihrem Fahrrad in St. Georgen an der Gusen in die Uniklinik Linz ihren schweren Kopfverletzungen erlegen.

Die Frau hatte bei dem von einem unachtsamen Hundehalter ausgelösten Sturz leider keinen Helm getragen. Die 76-Jährige und ihr 82-jähriger Lebensgefährte waren mit ihren E-Bikes auf einer Gemeindestraße in St. Georgen an der Gusen unterwegs. Zur gleichen Zeit ging dort ein 70-Jähriger mit seinem Hund spazieren.

Leine wurde zur tödlichen Falle

Als der Besitzer kurz unaufmerksam war, lief der angeleinte Hund plötzlich auf die gegenüberliegende Straßenseite, wodurch sich die Leine über die Fahrbahn spannte.

Just in diesem Augenblick kamen die beiden Radler daher. Der 82-Jährige konnte noch auf das unerwartete Hindernis mit einer Vollbremsung reagieren. Seine dahinter fahrende Gefährtin reagierte aber zu spät darauf und kollidierte mit dem Lebensgefährten.

Ihren Verletzungen erlegen

Die 76-Jährige, die keinen Helm trug, stürzte auf den Hinterkopf und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde vom Notarzt in den MedCampus III nach Linz eingeliefert, wo sie noch am selben Tag operiert wurde. Am Montag starb die Frau im Krankenhaus. Ihr Partner erlitt bei dem Unfall nur leichte Verletzungen, der 70-jährige Hundebesitzer blieb unverletzt.

Sturz über Hundeleine: Radfahrerin (76) tot TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel