Oberösterreich: Wels braucht Land, um wachsen zu können

Werbung

Werbung

Flugplatz könnte Landeplatz für Großdrohnen werden

Oberösterreich: Wels braucht Land, um wachsen zu können

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

In spätestens 30 Jahren wird Wels nur noch durch Eingemeindung von neuen Gebieten weiter wachsen können. Denn das derzeitige Flächenangebot von 45,88 Quadratkilometern verkrafte maximal 75.000 Einwohner, sagt Bürgermeister Andreas Rabl, dann sei definitiv Schluss.

Ein Beitrag von Kurt Guggenbichler

Daher denkt die Stadt schon jetzt an den Erwerb weiterer Wohn- beziehungsweise Betriebsbaugründe, obwohl jüngst erst im Norden von Wels ein neuer Siedlungsraum sowohl für Betriebs- als auch für Wohnbauten geschaffen worden ist.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 02/2019, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!

Oberösterreich: Wels braucht Land, um wachsen zu können TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel