Wirbel um illegal grillende Familienclans in Ottensheim

Werbung

Werbung

"Wochenblick"-Leserreporter berichtet: Verbotsschilder umgestoßen

Wirbel um illegal grillende Familienclans in Ottensheim

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Nach Verboten am Pleschinger See und St. Margarethen kehrt um die illegal grillenden Familienclans nach wie vor keine Ruhe ein. Ein „Wochenblick“-Leserreporter ließ der Redaktion ein Video vom Rodlgelände in Ottensheim zukommen. Auf Facebook gingen nach der Veröffentlichung die Wogen hoch.

Am Rodlgelände in Ottensheim ist das Grillen bereits verboten. Darauf weisen mehrere Schilder hin, die jedoch, wie das Video zeigt, von Migranten scheinbar ignoriert werden. Viele Facebook-Nutzer wiesen darauf hin, dass das Verbotsschild, welches im Video zu sehen ist, ja nur auf Deutsch sei und es deshalb offensichtlich nur für Deutsche und Österreicher gelte. Vorschläge, stattdessen „Tafeln mit Zeichnungen“ aufzustellen oder „die Anweisung bitte in 28 Fremdsprachen“ auszuhängen wurden in den Kommentaren laut.

“Wochenblick”-Leserreporter-Video regt auf:

https://www.facebook.com/wochenblick/videos/1734989896568019/

Verbotsschilder umgestoßen

Unser „Wochenblick“-Leserreporter, welcher uns das Grill-Video zukommen ließ, berichtete jedoch von bewusst umgestoßenen Verbotsschildern. Eines der Schilder lag hinter einem Baum mit der beschrifteten Seite am Boden. Dies würde eindeutig darauf hinweisen, dass die grillenden Migranten sehr wohl verstehen, was auf den Schildern geschrieben steht. „Tja, glaubt denn wirklich jemand, dass irgendjemand ein paar Verbotsschilder stören würden?“, meint ein Facebook-User dazu.

Berge von Müll

Doch nicht nur das Grillen, auch die Berge von Müll, die danach zurückgelassen werden, regen auf. Unser Leserreporter berichtete, dass sich am Rodlgelände in Ottensheim die Müllsäcke nahe den grillenden Familienclans stapelten. Auch am Pleschinger See und am Donaustrand in St. Margarethen sorgte dies für großen Unmut.

Verbesserungen durch Verbot?

Am Pleschinger See brachte das Grillverbot zwar eine Verbesserung, dennoch wird es immer wieder wie am Ottensheimer Rodlgelände von Familienclans ignoriert. In St. Margarethen wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wie sich das teilweise Grill-Verbot sowie die weiteren Maßnahmen wie eine stärkere Überwachung vom Ordnungsdienst und aufgestellte Steinfindlinge auswirken.

Werde „Wochenblicker“

Werde „Wochenblick“-Leserreporter und berichte uns aus deiner Gemeinde! Als „Wochenblicker“ sind Sie Teil unserer Redaktion und berichten über brisante Themen. Senden Sie uns Ihre Beiträge an [email protected]. Als Dankeschön winken dem „Wochenblicker des Monats“ tolle Preise!

Wirbel um illegal grillende Familienclans in Ottensheim TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 19 Stunden, 22 Minuten