Generalmajor Robert Brieger findet klare Worte zur Flüchtlingsthematik.

Für den neuen Generalstabschef des Bundesheeres, Generalmajor Robert Brieger, ist die Massenmigration derzeit die größte Bedrohung für Österreichs Sicherheit.

„Das Migrationsproblem hat sich so entwickelt, dass mittlerweile alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union betroffen sind. Solange der Außengrenzenschutz nicht im vollwertigen Umfang gewährleistet ist, besteht die Notwendigkeit, auf nationaler Ebene zu handeln“, betonte Generalmajor Brieger in einem Interview mit dem Ö1-Morgenjournal. Dadurch könne das Land auch vor terroristischen Bedrohungen geschützt werden.

Neuer Generalstabschef des Bundesheeres

Brieger ist seit Juli der neue Generalstabschef des österreichischen Bundesheeres und damit der Nachfolger von General Othmar Commenda.

Verteidigungsminister Mario Kunasek, der Brieger am Dienstag das Amt übergeben hatte, ist überzeugt vom neuen Generalsstabchef.

„Es freut mich, heute dem Nachfolger in der Funktion des Generalstabschefs mit einem militärischen Festakt das Amt übergeben zu können. Ich bin überzeugt, General Brieger hat die notwendige Übersicht und Erfahrung um den Ansprüchen gerecht zu werden.“ schreibt der Minister auf Facebook.