Medienberichten zufolge setzen chinesische Sicherheitsbehörden seit kurzem Überwachungsdrohnen ein, die als gewöhnliche Tauben getarnt sind.

Die Drohnen wurden an der Northwestern Polytechnical University in Xian entwickelt und sollen eine unauffällige Überwachung von Objekten und Personen ermöglichen.

Selbst Vögel erkennen sie nicht

Nicht nur vom Äußeren her ähnelt die Drohne einer Taube, auch das Flugverhalten und die Bewegungen des Vogels werden nachgeahmt. Die Bewegungsmuster seien laut der Entwickler dabei so lebensecht, dass die Überwachungsdrohnen oftmals von echten Vögeln begleitet werden.

Chinesischen Medien zufolge wird die Vogel-Drohne vor allem in der Region Xinjiang eingesetzt, wo die muslimische Minderheit der Uiguren lebt.